Zum Thema:

16.06.2018 - 08:15Brutale Diebe erwischt15.06.2018 - 14:39Am „Brennpunkt Bahnhof“ geht es rund14.06.2018 - 12:09Klagenfurter drohte Kellner mit dem Umbringen12.06.2018 - 18:20Rauchentwicklung, Schreie & Aggression
Aktuell
Kurzmeldung
Dramatische Szenen in der Schütt: Nur durch schnelles Handeln konnte heute ein Leben gerettet werden © 5min.at

Pensionist hatte heute Glück im Unglück:

Mit Seil aus dem Wasser gezogen

Arnoldstein – Am 5. Juli erstattete ein Passant auf der Polizeiinspektion Arnoldstein die Anzeige, dass ein Mann im Bereich des Kelag Kraftwerkes Schütt im Staubereich der Gail in Arnoldstein, im Wasser treibe.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (93 Wörter)

Beim Eintreffen der Beamten hatten weitere Passanten den Mann bereits mit einem Seil vom Schleusenübergang aus gesichert. Im Zusammenwirken mit weiteren Passanten gelang es den Beamten den Mann mit dem Seil zum Kraftwerksrand und dort über einen Zaun an Land zu ziehen.

Nach ärztlicher Erstversorgung wurde er von der Rettung ins LKH Villach gebracht. Der 79-jährige Pensionist gab an, dass er sich in der Mitte des Schleusenüberganges über einen Zaun gebeugt und ins Wasser geschaut habe. Dabei sei ihm plötzlich schwindlig geworden und er sei ins Wasser gestürzt.

Kommentare laden