fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 09:52Mehrere Unfälle: Einsatzreicher Vormittag für Villacher Feuerwehren31.05.2021 - 08:12Rettungskräfte im Einsatz: Fahrzeug überschlug sich30.05.2021 - 16:57Schwer verletzt: Mountainbiker stürzt auf Beton30.05.2021 - 16:15Auto übersehen: 14-jähriger Rennradfahrer verletzt
Aktuell - Villach
Symbolfoto
Symbolfoto © www.fotolia.com-Symbolfoto

Kollision aus noch unbekannter Ursache

Kleintransporter kollidiert mit LKW

Villach-Land – Polnischer Kleintransporter fuhr auf der A2-Südautobahn aus noch unbekannter Ursache auf den vor ihm fahrenden Sattelkrafttransporter eines Rumänen auf.

 1 Minuten Lesezeit (121 Wörter) | Änderung am 12.07.2016 - 09.36 Uhr

Gestern, am 11. Juli 2016, gegen 22.15 Uhr lenkte ein 32-jähriger polnischer Kraftfahrer seinen Kleintransporter auf der Südautobahn A2, von Villach kommend in Richtung Italien.

Auf Höhe der Gemeinde Hohenthurn, Bezirk Villach, fuhr er aus unbekannter Ursache einem vor ihm am 1. Fahrstreifen fahrenden Sattelkraftfahrzeug mit Anhänger, gelenkt von einem 50 jährigen rumänischen Kraftfahrer,  hinten auf. Der 32-Jährige wurde beim Verkehrsunfall unbestimmten Grades verletzt. Er wurde von der Rettung in das LKH Villach eingeliefert, der 50-Jährige blieb beim Verkehrsunfall unverletzt. Der Kleintransporter wurde beim Verkehrsunfall total beschädigt. Am Sattelanhänger entstand leichter Sachschaden.

Die Südautobahn A2 war im Unfallstellenbereich bis 00.15 Uhr nur über die Überholspur befahrbar. Im Einsatz standen die Autobahnpolizeiinspektion Villach und die Asfinag Zauchen.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.