Zum Thema:

02.12.2016 - 11:25Kärntner Teams glänzen in Gold, Silber und Bronze16.03.2016 - 15:45220 Schüler aus 14 Schulteams
Sport
Event
© Dietmar Kulmer

A1 Major Klagenfurt

Ganz im Zeichen der fünf Ringe!

Klagenfurt – Vorhang auf für das A1 Major Klagenfurt/Kärnten! Endlich feiert die Swatch Beach Volleyball Major Series vom 26. bis 31. Juli an dem Ort Premiere, von dem die weltweit höchste Spielklasse im Beach Volleyball ihren Ausgang nahm.

Das Highlight im österreichischen Sommersportkalender, vierte und letzte Station der Swatch Beach Volleyball Major Series 2016 vor dem World Tour Finale im September, steht in diesem Jahr unter einem ganz besonderen Stern. Die weltbesten Teams nützen das A1 Major Klagenfurt als Generalprobe für die bevorstehenden Olympischen Spiele in Rio de Janeiro. Und als letzte Aufwärmübung, ehe sie die Reise nach Südamerika antreten.

Volle Stadien und Megastimmung bei den Major Turnieren

Bereits die ersten drei Turniere der Swatch Beach Volleyball Major Series 2016 hoben den Sport auf ein neues Niveau. Volle Häuser und Megastimmung machten das smart Major Hamburg (Sieger Laura Ludwig/Kira Walkenhorst/GER bzw. Nick Lucena/Phil Dalhausser/USA), das Poreč Major (Julia Sude/Chantal Laboureur/GER bzw. Alison Cerutti/Bruno Schmidt/BRA im Finale gegen Clemens Doppler/Alex Horst/AUT) und das Gstaad Major (Pedro Solberg/Evandro/BRA bzw. Larissa Franca/Talita Antunes/BRA) zu absoluten Hotspots.

Vorgeschmack auf Rio und die Chance für Außenseiter

Nach der Auslosung der Olympiagruppen beim Gstaad Major nützen nun viele Teams das A1 Major Klagenfurt zur Beobachtung kommender Gegner in Rio. Bei direkten Duellen der Olympiafavoriten bekommt man am Wörthersee einen Vorgeschmack auf das kommende Kräftemessen im Riesenstadion an der Copacabana. Da manche Teams in diesem Jahr bereits Richtung Brasilien aufgebrochen sind, eröffnet sich freilich für andere, die sich nicht für Olympia qualifizierten, die Chance, beim A1 Major Klagenfurt zuzuschlagen. Spaß und Spannung sind jedenfalls garantiert!

Beach Majors als Partner der FIVB im House of Volleyball an der Copacabana

Der Erfolg der Swatch Beach Volleyball Major Series spiegelt sich auch bei den Olympischen Spielen wider: Der Weltverband betraute sie nicht allein mit dem Entertainment im gigantischen, 12.000 Fans fassenden Olympiastadion an der Copacabana. Die Beach Majors empfangen als Partner der FIVB im House of Volleyball am weltberühmten Beach auch Opinion Leader, hochrangige Politiker und Medienvertreter aus aller Welt, um ihnen einen Eindruck vom einzigartigen Produkt zu geben. Bei einer Pressekonferenz geht es dort auch um die Zukunft des Beach Volleyball in Österreich.

A1 Major Klagenfurt

Vom 26. bis 31. Juli in Klagenfurt

Schlagwörter:
Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen