Zum Thema:

16.06.2018 - 19:37Bub bricht sich Arm beim Kirschen­pflücken16.06.2018 - 16:05PKW-Lenker fährt auf Motorrad auf16.06.2018 - 08:30Kuriose Spritztour zweier Jugendlicher16.06.2018 - 08:2411-Jähriger beim Schuhe binden überfahren
Aktuell
© pixabay

Motorradunfall

Unfreiwilliger „Stunt“

Weißenstein – Am 14. Juli 2016, gegen 13:30 Uhr, kam ein 48-jähriger Angestellter aus Bremen/Deutschland mit seinem Motorrad auf der Ferndorfer Landesstraße (L 37) in der Gemeinde Weißenstein in einer Linkskurve immer weiter auf den rechten Fahrbahnrand.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (66 Wörter)

In der Folge stellte er sein Motorrad auf und fuhr in die dort befindliche Wiese. Er durchfuhr diese Wiese und hob am dortigen Damm ab, sprang über die dort verlaufende Gemeindestraße und kam in der angrenzenden Wiese zu Sturz.

Dabei erlitt er schwere Verletzungen. Unfallzeugen verständigten die Einsatzkräfte. Der Angestellte wurde nach notärztlicher Erstversorgung von der Rettung in das LKH Villach gebracht.

Schlagwörter:
Kommentare laden