fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

13.05.2021 - 14:16Landeshauptmann stellte sich den Fragen von 80 Schülern13.05.2021 - 12:39Umstrittenes Kroaten­treffen am Loibacher Feld findet nicht statt08.05.2021 - 11:00Kirschblütenlauf 2021: Zum Jubi­läum gab es einen Teilnehmer­rekord06.05.2021 - 07:04Kärntner Familien­unter­nehmen feiert 111-jähriges Bestehen
Sport - Villach
Zukunftsschritt: Unterzeichneten den Kooperationsvertrag zwischen der Alpenarena und dem Olympiazentrum Kärnten - von links Mag. Arno Arthofer (Leiter Olympiazentrum Kärnten), ÖSV-Cheftrainer Heinz Kuttin, Sportreferent Stadtrat Dipl.-Ing. (FH) Andreas Sucher, LH Dr. Peter Kaiser, Bürgermeister Günther Albel, Dr. Karl Schnabl
Zukunftsschritt: Unterzeichneten den Kooperationsvertrag zwischen der Alpenarena und dem Olympiazentrum Kärnten - von links Mag. Arno Arthofer (Leiter Olympiazentrum Kärnten), ÖSV-Cheftrainer Heinz Kuttin, Sportreferent Stadtrat Dipl.-Ing. (FH) Andreas Sucher, LH Dr. Peter Kaiser, Bürgermeister Günther Albel, Dr. Karl Schnabl © Stadt Villach / Höher

Sportliches Jubiläumsfest

Alpenarena zeigte ihr Können

Villach – Die Alpenarena hat sich im Laufe der Jahre vom Nordischen Trainingszentrum zur Ganzjahres-Multifunktions-Sporteinrichtung für Alt und Jung entwickelt. Zum Jubiläum wurde nun eine Kooperation mit dem Olympiazentrum Kärnten unterzeichnet.

 3 Minuten Lesezeit (404 Wörter)

Die Alpenarena zeigt eine eindrucksvolle Villacher Erfolgsgeschichte – das beweisen nicht nur die mehr als 220.000 Springerinnen und Springer, die in den vergangen 20 Jahren über die Bakken der Anlage gegangen sind, sondern dies stellten kürzlich auch hunderte Villacher Volksschüler anlässlich eines Jubiläums-Sportfestes unter Beweis. Insgesamt 12 Sportarten konnten im Möltschacher Sportzentrum ausprobiert werden – vom Mountainbiken über Klettern bis hin zu Inline-Hockey, Langlaufen auf Schirollern, Kinderbiathlon, Ballhockey oder Schispringen. Besonders beliebt war bei den Kids eine eigens errichtete Kinderschanze, die den begeisterten jungen Sportlerinnen und Sportlern regelrecht Flügel wachsen ließ.

Kooperation mit Olympiazentrum

Die Villacher Alpenarena hat sich in den vergangen zwei Jahrzehnten national wie international bestens etabliert. Als besondere Auszeichnung für diese Villacher Erfolgsentwicklung wurde anlässlich des 20-Jahr-Jubiläums von Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser und Bürgermeister Günther Albel eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Arena in Möltschach und dem Olympiazentrum Kärnten unterzeichnet.

Goldrichtige Entscheidung

Ganz konkret können die Kaderathleten des ÖSV und des Landesschiverbandes Kärnten die Angebote des Olympiazentrums nunmehr genauso nutzen wie die perfekte Infrastruktur in der Alpenarena. “Mit der Alpenarena wurde eine goldrichtige Entscheidung getroffen, was die großen Erfolge und viele Goldmedaillen deutlich bestätigen. Die neue Partnerschaft ist eine besondere Auszeichnung für unsere Arena und bietet für die jungen Sportlerinnen und Sportler ganz neue Möglichkeiten: Sei es in medizinischer Hinsicht oder bei der Trainingsunterstützung, die neue Zusammenarbeit garantiert eine noch professionellere Betreuung der Sportlerinnen und Sportler”, freute sich Albel. Für Landeshauptmann Dr. Kaiser ist damit ein wichtiger Schritt getan, um Kinder und Jugendliche zum Sport zu motivieren. “Mit der Kooperation zwischen dem Olympiazentrum Kärnten und dem Nordischen Skisportzentrum Süd wird dafür ein enorm wichtiger Zukunftsschritt gesetzt. Die Athleten bekommen so die Möglichkeit, die hochprofessionelle Infrastruktur beider Anlagen zu nutzen.” Einerseits, so Kaiser, die Villacher Alpenarena, die durch die neue Hybrid-Sprunganlage und die mit Flutlicht ausgestattete Skiroller-Langlaufstrecke ganzjährigen optimalen Trainings- und Wettkampfbetrieb ermöglicht, andererseits das Olympiazentrum Kärnten, das in den Bereichen Sportmedizin, Sportpsychologie, Sportwissenschaft, Ernährungswissenschaft und Physiotherapie die perfekte Ergänzung bietet.

Beste Betreuung

Lobende Worte für die Alpenarena gab es auch vom Trainer der ÖSV-Adler”, Heinz Kuttin: “Wir trainieren mit dem Nationalteam immer wieder in der Alpenarena und sind von den Bedingungen, aber auch von der hervorragenden Betreuung durch das Arena-Management begeistert!”

 

 

 

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.