Zum Thema:

23.06.2018 - 19:16Zwei Unfälle am Samstag23.06.2018 - 19:1077-Jährige auf Friedhof bestohlen23.06.2018 - 15:23Ein Traumkleid für JEDE Braut die sich traut23.06.2018 - 14:47Vorsicht: Riesen­bärenklau hat Hochsaison
Politik
Roland Zellot © FPÖ Kärnten

Auszählung Stichwahl

Roland Zellot verliert Immunität

Villach – Dem gebürtigen Villacher und früheren Villacher Gemeinderat Roland Zellot (FPÖ) wurde gestern vom Kärntner Landtag seine Immunität entzogen. Der Weg für Ermittlungen gegen den Landtagsabgeordneten ist nun frei.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (83 Wörter)

Zellot war bei der Stimmenauszählung zur Stichwahl der Bundespräsidentenwahl in der Bezirkswahlbehörde Villach nicht anwesend. Am Montag, um 9.00 Uhr, dem eigentlichen Zeitpunkt der Auszählung, sei er allerdings nach eigener Aussage als einziger Beisitzer vor Ort gewesen.

Dem FPÖ-Abgeordneten Harald Trettenbrein wurde ebenfalls die Immunität entzogen. Gegen die beiden wird nun wegen Amtsmissbrauchs und falscher Beurkundung ermittelt.

Zudem wird gegen Bürgermeister Albel wegen Amtsmissbrauchs ermittelt. Die ÖVP Villach fordert derweil bei Anklageerhebung den Rücktritt von Albel.

Kommentare laden