Zum Thema:

09.09.2016 - 11:19Neue Verbindung, neue Fahrbahn, neues Licht16.08.2016 - 09:03Zubauarbeiten schreiten voran01.08.2016 - 20:19Sucher geht, Sobe kommt01.08.2016 - 16:53Stadtrat Sucher zurückgetreten
Leute
Montage der renovierten Skulpturen bei der Pestsäule © Stadt Villach/Oskar Höher

Zu Ehren der Heiligen Maria

Heiligste Dreifaltigkeit ist wieder zurück

Villach – Runderneuert und aufpoliert: Die Figurengruppe „Heiligste Dreifaltigkeit“ ist rechtzeitig vor dem Villacher Kirchtag zurückgekehrt und überstrahlt seit heute Vormittag wieder den Hauptplatz. „Restaurator Sigmund Eschig hat perfekte Arbeit geleistet“, bestätigt Stadtrat Dipl.-Ing. (FH) Andreas Sucher.

Den Frühaufstehern unter den Villacher Altstadtgästen bot sich heute ein nicht alltägliches Schauspiel: Am riesigen Arm eines Lastkrans schwebte die Figurengruppe der Heiligsten Dreifaltigkeit zurück auf die Spitze der Steinsäule mitten auf dem Hauptplatz. Restaurator Sigmund Eschig gab im Krankorb daneben Anweisungen und verankerte die rund 500 Kilogramm schweren, runderneuerten Heiligen wieder sicher an ihrem alten Standort. „Mit Krastaler Marmorsand hat Eschig Schrammen ausgebessert, die an der Figurengruppe in den vergangenen Jahrzehnten entstanden sind“, schildert Stadtrat Dipl.-Ing. (FH) Andreas Sucher die aufwändige und fachkundige Restaurierung.

Das Bundesdenkmalamt hat ebenfalls seinen Segen für die wichtigen Arbeiten gegeben. Auch den goldenen Strahlenkranz der Heiligen hat Eschig mit neuem Glanz ausgestattet. „Wir überprüfen unsere Denkmäler in regelmäßigen Abstanden. Wir sind eine Stadt, die sich sehr bemüht, ihr kulturelles Erbe hochzuhalten, zu pflegen und weiterzugeben.“ Die Palette reicht vom Museum unserer Stadt mit seinem engagierten und publikumswirksamen Sonderausstellungen über attraktive Veranstaltungen und Kunst im öffentlichen Raum bis hin zur optimalen Positionierung der Denkmäler.

Die Villacher Dreifaltigkeitssäule auf dem Hauptplatz, fälschlicherweise oft als Pestsäule bezeichnet, stammt aus dem Jahr 1739 und wurde zu Ehren der Heiligen Maria und der Heiligen Dreifaltigkeit errichtet; als Assistenzfiguren stehen ihnen der Pestheilige Rochus und der Feuerpatron St. Florian am Fuße der Säule zur Seite.

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen