Zum Thema:

24.06.2018 - 14:26Brand in Arnoldsteiner SPAR23.06.2018 - 16:31Eine heiße Taxiahrt22.06.2018 - 11:43HFW Villach rettet Kätzchen aus Kanal19.06.2018 - 17:33Unfall erforderte Einsatz der FF-Mannen
Aktuell
Kurzmeldung
Insgesamt 12 Fahrzeuge und 100 Mann waren im Einsatz und konnten das Feuer bändigen © KK

Ein 73-jähriger Mann versuchte noch selbst den Brand zu löschen

Dachstuhl stand in Flammen

Arriach – In der Nacht auf Montag, den 25. Juli 2016, kam es zu einem Dachstuhlbrand in Arriach.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (116 Wörter)

Am 25. Juli 2016 gegen 03:15 Uhr brach aus bisher noch ungeklärter Ursache in Arriach, Bezirk Villach-Land, im Bereich des Dachstuhles eines Wohnhauses ein Brand aus.
Der Bewohner (73) des Hauses hörte um 03:15 Uhr einen lauten Knall, konnte jedoch vorerst nichts feststellen. Gegen vier Uhr nahm er Brandgeruch wahr und stellte in weiterer Folge fest, dass der Dachstuhl des Wohnhauses brannte.Er verständigte die LAWZ und versuchte mittels Feuerlöscher den Brand zu löschen.

Im Löscheinsatz standen die FF Arriach, Laastadt, Afritz am See, Winklern Einöde, Treffen sowie die Hauptfeuerwache Villach mit insgesamt 12 Fahrzeugen und 100 Mann. Personen wurden nicht verletzt, die Höhe des durch den Brand verursachten Schadens steht noch nicht fest.

 

Kommentare laden