fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 21:23Darmann tritt zurück, Erwin Angerer übernimmt seine Funktion28.05.2021 - 20:48Rückgang: Rund 1.200 Kärntner brachen im Jahr 2020 ihre Lehre ab28.05.2021 - 20:35Danke: Villacher Grüne machten rund um den Silbersee sauber26.05.2021 - 21:34“Sofortige Abschwächung der Corona-Beschränkungen”
Politik - Villach
Der große Coup blieb heute aus. Die Blamage klingt wohl länger nach.
Der große Coup blieb heute aus. Die Blamage klingt wohl länger nach. © Stadt Villach

Geplanter Coup scheitert grandios

Gemeinderatssitzung verkommt zur Farce

Villach – Ein Abgeordneter der FPÖ blieb allerdings sitzen und so wurde die Beschlussfähigkeit des Gemeinderats erhalten. Der Plan ging nicht auf.

 1 Minuten Lesezeit (141 Wörter)

Es musste wohl so kommen. Das Sommertheater in der Villacher Politik hat mit der heutigen Gemeinderatssitzung einen weiteren “Höhepunkt” erlebt, der sicher noch einige Zeit nachklingen wird.

Blamage für die Opposition

Sämtliche Gemeinderäte der FPÖ, ÖVP, Grüne, NEOS und Verantwortung Erde zogen heute gemeinschaftlich aus dem Gemeinderat aus und wollten so die Beschlussunfähigkeit des Gemeinderats erzeugen. Das machten dann auch 21 der 22 Mandatare mit, nur ein Abgeordneter der FPÖ, Wilhelm Fritz, blieb sitzen und so konnte die Gemeinderatssitzung fortgeführt werden und somit auch Stadtrat Peter Weidinger das Referat entzogen werden. Damit war die Blamage für die Opposition perfekt und wird wohl zukünftig noch jede Menge Gesprächsstoff bringen.

Selbstverständlich erwarten wir jetzt schon fast freudig die Pressemitteilungen der Parteien zu den Geschehnissen, mit denen wir euch spätestens ab morgen versorgen werden.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.