Zum Thema:

11.12.2017 - 23:17Baum stürzte auf Dienst-Wagen: Polizist verletzt11.12.2017 - 12:07Eisglatte Fahrbahn sorgt für PKW-Unfall10.12.2017 - 16:21Verkehrsunfall auf der L47a10.12.2017 - 07:50Frau überschlug sich mit Auto
Aktuell
© KK

Kein Fremdverschulden

Mann stürzt mit Elektrorollstuhl 30 Meter in die Tiefe

Faak am See – Am 08. August, gegen 15:45 Uhr, lenkte ein 75-jähriger Pensionist aus Berlin seinen Elektrorollstuhl auf der Altfinkensteinerstraße Nord in östliche Richtung.

Ca. 300 Meter westlich des Hotels Baumgartnerhof kam er auf Grund eines Fahrfehlers nach links von der Fahrbahn ab und stürzte ca. 30 Meter über eine Böschung in den angrenzenden Wald. Ein 53-jähriger Techniker aus Salzburg hörte die Hilferufe des Pensionisten und verständigte die Rettungskräfte.

Die Bergung wurde von der Bergrettung Villach gemeinsam mit den Feuerwehren Finkenstein und Latschach durchgeführt. Nach der Erstversorgung wurde der Verletzte von der Rettung in das LKH-Villach eingeliefert.

Er  erlitt bei dem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades. Bei den Unfallerhebungen konnte kein Fremdverschulden festgestellt werden.

Schlagwörter:
Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen