fbpx

Zum Thema:

25.09.2020 - 22:45Aquaplaning: PKW-Lenkerin bei Kollision mit LKW schwer verletzt25.09.2020 - 14:03Unfall mit mehreren Fahrzeugen: Stau auf der Autobahn25.09.2020 - 12:09Rettende Engel gesucht: „Ich möchte mich bei euch bedanken“25.09.2020 - 07:03Starkregen: PKW-Lenkerin (17) kam von Straße ab und über­schlug sich
Aktuell - Villach
Kurzmeldung
© ÖWR

Rettungskräfte an ihrer Leistungsgrenze!

Vermisster Pensionist: Suche unterbrochen!

Velden – Seit gestern Abend wird nach einem vermissten 77-jährigen gesucht, dessen private Utensilien am Ufer gefunden wurden. Heute Mittag musste die Suche unterbrochen werden, nachdem die Taucher an ihre Leistungsgrenzen gingen und der Badebetrieb die Suche erschwert. Morgen werden die Suchtrupps durch zusätzliche technische Geräte unterstützt!

 1 Minuten Lesezeit (206 Wörter) | Änderung am 09.08.2016 - 13.13 Uhr

Die am Ufer des Strandbad Velden zurückgelassen, privaten Utensilien eines 77-jährigen Pensionisten aus Velden lassen befürchten, dass ihm beim Schwimmen etwas zugestoßen sein könnte.

Gestern Nach: Suchaktion abgebrochen

Es wurde eine Suchaktion eingeleitet, bei der 24 Taucher und 46 Mann der zuständigen Feuerwehren und Wasserrettung beteiligt waren. Die Suchaktion wurde um 20:45 Uhr erfolglos wegen der einsetzenden Dunkelheit unterbrochen.

Heute morgen: Suchaktion wird fortgesetzt

Heute morgen um 6 Uhr wurde die Suche durch die Wasserrettung (ÖWR) fortgesetzt. ÖWR-Einsatzkräfte aus ganz Kärnten suchen nach dem Vermissten Mann. Derzeit sind 14 Einsatztaucher unter Wasser. Auch die Feuerwehr rüstet sich für eine weitere Suche. Das Suchgebiet wurde noch weiter ausgeweitet.

+++Aktuell: Suche unterbrochen!+++

Seit den frühen Morgenstunden waren Taucher der Wasserrettung (15 Taucher) sowie Feuerwehr (12 Taucher) mit der Suche nach der vermissten Person in Velden beschäftigt. Bisher leider ergebnislos. Die Suche wurde zu Mittag unterbrochen, da die Taucher bis an ihre Leistungsgrenze gegangen waren und der sommerliche Badebetrieb in der Veldener Bucht eine weitere Suche erschwerte.

Im Laufe des morgigen Tages wird die Wasserrettung eine technische Suche mit Sonargeräten und einer Unterwasserkamera fortsetzen!

Wart ihr gestern in Velden – konntet ihr etwas beobachten? Reaktionen bitte an: Polizeiinspektion Velden: 059133 2259-0.

Kommentare laden
ANZEIGE