Zum Thema:

07.12.2016 - 09:10Die Feuerwehrolympiade kommt06.12.2016 - 20:05Im Ring mit Elvis06.12.2016 - 17:39Einbruch in Drobollach06.12.2016 - 17:11SPÖ: Mietpreise sind erfreuliche Nachrichten
Aktuell
Symbolfoto
Symbolfoto © LPD Wien, B. Elbe / KK

Der zweite Einbruchsversuch konnte vereitelt werden

Opfer schliefen: Zwei Einbrüche in Wohnwägen

Villach – Bisher unbekannte Täter brachen zuerst in einen, auf einem Parkplatz auf der A10 der Tauernautobahn abgestellten Wohnwagen ein und erbeuteten Bargeld. Bei einem 2. Einbruchsversuch nahe Feistritz/Drau, wurden die Einbrecher von den Urlaubern im Wohnwagen bemerkt!

In den frühen Morgenstunden des 08.08.2016 drangen bislang unbekannte Täter in das auf einem Autobahnparkplatz der A10 im Bereich von Seeboden abgestellte Wohnmobil eines 51 jährigen Deutschen ein, indem sie das Schloss der Eingangstüre aufbrachen. Weder der schlafende 51 Jährige noch seine schlafende 51 jährige Begleiterin bemerkten laut eigenen Angaben den Einbruch. Darüber hinaus schlug der ebenfalls im Wohnmobil schlafende Hund des Paares auch nicht an. Die Täter stahlen aus dem Wohnmobil mehrere Hundert Euro.

Einbruchsversuch auch in Feistritz/Drau!

Vermutlich dieselbe Tätergruppe versuchte danach ebenfalls in einen auf einem Autobahnparkplatz der A10 im Bereich von Feistritz/Drau abgestellten Wohnwagenanhänger einzudringen. Dabei wurde sie aber vom Besitzer, einem 46 jährigen Deutschen, überrascht. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief bis dato jedoch erfolglos.

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen