fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 18:25Überraschung gelungen: 44 Promis gratulierten Kärntnerin zum Hochzeits­tag31.05.2021 - 11:36Lenker fuhr nach Unfall weiter: 15-jähriger Mopedfahrer verletzt31.05.2021 - 10:26Große Trauer um Villachs Kultur­preisträger Heinz Stritzl
Aktuell - Villach
© www.buergermeister-albel.at/ SPÖ Villach

Albel mit Villlacher Verordnung zufrieden!

“Unsere Verordnung zeigt Wirkung!”

Villach – „Unsere Prostitutionsbeschränkungs-Verordnung, die Bordell-Bewilligungen drastischer einschränkt, als es das Landesgesetzt vorsieht, zeigt einmal mehr Wirkung“, sagt Bürgermeister Günther Albel zum Konkurs der „LaCoK Gastro KG“, die den Nachtclub La Cocotte in Villach Landskron betreibt.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (108 Wörter) | Änderung am 11.08.2016 - 20.08 Uhr

Die strenge Verordnung der Draustadt führte dazu, dass das La Cocotte zu Jahresbeginn den Standort in der Trattengasse schließen musste. „Wir haben im Land die Erweiterung der Schutzzonen entschlossen und mit Erfolg betrieben und in Villach noch strengere Maßstäbe beschlossen. Prostitutionsbetriebe haben in der Nähe von Schulen, Kindergärten und Kirchen nichts verloren“, betont Albel.

Keine Verlängerungen der Genehmigungen

Nicht nur, dass es keine neuen Bordelle mehr im innerstädtischen Bereich geben kann, ist ihm besonders wichtig: „Bei etlichen bestehenden Bordellen läuft in nächster Zeit die Genehmigung aus. Und eine Verlängerung ist dank unserer Verordnung nicht mehr möglich.“

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.