Zum Thema:

12.11.2016 - 16:28PKW-Winterausrüstung im Ausland07.11.2016 - 10:53Dem „Geschmack der Kindheit“ begegnen15.10.2016 - 16:31Hoteltester für 4 Sterne Haus gesucht18.09.2016 - 14:14Lass deinen Urlaub nicht verjähren!
Wirtschaft
Zapfsäule
Wer in Österreich tankt, tank definitiv günstiger © Pixabay

Der Treibstoffpreis-Monitor der Europäischen Kommission zeigt deutlich:

Wir tanken günstiger als unsere Nachbarn

Villach – Bei den steuerbereinigten Nettopreisen: Österreich bei Eurosuper 1 Cent pro Liter unter und bei Diesel 0,6 Cent pro Liter über dem EU-Durchschnitt

Das Wirtschafts- und Energieministerium veröffentlicht den Treibstoffpreis-Monitor der Europäischen Kommission, bei dem die Treibstoffpreise vom 8. August 2016 europaweit verglichen werden.

Deutliche Preisersparnis

Die durchschnittlichen Treibstoffpreise an der Tankstelle (Bruttopreise inklusive aller Abgaben und Steuern) betragen für Eurosuper 95 in Österreich 1,093 Euro pro Liter, im Durchschnitt aller 28 EU-Staaten 1,271 Euro pro Liter. Der Bruttopreis für Eurosuper liegt damit in Österreich um 17,8 Cent pro Liter unter dem EU-Durchschnitt. Die Bruttopreise für Dieselkraftstoff betragen in Österreich 1,013 Euro pro Liter und im EU-Schnitt 1,109 Euro pro Liter. Der Bruttopreis für Dieselkraftstoff liegt demnach in Österreich um 9,6 Cent pro Liter unter dem EU-Durchschnitt.

Alle Durchschnittspreise online abrufbar

Alle Werte wurden gerundet. Der zeitliche Verlauf der Treibstoffpreise ist unter der Rubrik Treibstoffpreismonitor abrufbar.

Die durchschnittlichen Netto-Preise (Preise ohne Steuern und Abgaben) betragen für Eurosuper 95 in Österreich 0,417 Euro pro Liter und im EU-Durchschnitt 0,427 Euro pro Liter. Der Nettopreis für Eurosuper liegt damit in Österreich um 1 Cent pro Liter unter dem EU-Schnitt. Die Nettopreise für Dieselkraftstoff betragen in Österreich 0,435 Euro pro Liter und im EU-Durchschnitt 0,429 Euro pro Liter. Der Nettopreis für Dieselkraftstoff liegt somit um 0,6 Cent pro Liter über dem EU-Durchschnitt. Entscheidend für die Verbraucher sind allerdings ohnehin die Brutto-Tankstellenpreise, bei denen Österreich nach wie vor mit Abstand unter dem EU-Schnitt liegt.

Vergleich mit unseren Nachbarn

Vor allem ein Preisvergleich mit unseren Nachbarn lohnt sich. Denn während der Dieselkraftstoff in Slowenien schon im Durchschnitt um 7 Cent (1,013 – 1,080 €) teurer ist, muss man in Italien mit bis mindestens 27 Cent (1,013 – 1,282 €) an Mehrkosten pro Liter rechnen.

Noch extremer zeigt sich der Unterschied beim Eurosuper 95. Während der Preisunterschied in Slowenien noch etwa im selben Bereich wie beim Dieselkraftstoff liegt (1,093 – 1,174 €), nämlich bei etwa 8 Cent, zahlt man in Italien für einen Liter Eurosuper 95 mindestens 33 Cent (1,093 – 1,423 €) mehr.

Vor einer Fahrt über die Grenze noch einmal vollzutanken, schont also auf jeden Fall die Brieftasche.

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen