Zum Thema:

04.12.2016 - 22:31Der VSV gewinnt gegen Graz04.12.2016 - 12:28LKW mit zahlreichen Verstößen angehalten04.12.2016 - 09:15Körperverletzung vor Lokal03.12.2016 - 19:01Verkehrsunfall in Treffen
Aktuell
Notarzthubschrauber am Dobratsch
Die Bergrettung musste die Verletzte mit dem Rettungshubschrauber abtransportieren. © foto-webcam.eu

Bergrettung mit dem Hubschrauber

Villacherin stürzt kopfüber in Bach

Villach/Rappitsch – Die Frau rutschte vermutlich Aufgrund der Nässe aus und stürzte kopfüber ins Bachbett.

Eine 60-jährige Frau aus Villach wanderte am 14. August 2016, gegen 11:00 Uhr, gemeinsam mit ihrem Ehemann in Rappitsch, Gemeinde Ossiach, Bezirk Feldkirchen, den Schluchtenweg in den Ossiacher Tauern in Richtung Tauernteich.

Ungefähr im unteren Drittel des Schluchtenweges kam die Frau vermutlich aufgrund der Nässe zu Sturz, wobei sie Kopfüber in das felsige Bachbett fiel. Dabei zog sich die Frau schwere Verletzungen zu.

Die 60-jährige wurde von der Bergrettung Villach geborgen und mit dem Rettungshubschrauber C11 ins Klinikum Klagenfurt geflogen.

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen