fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

25.05.2021 - 18:59Junge Mutter tödlich verunglückt: “Die Welt steht auf einmal still”17.04.2021 - 09:49Für notleidende Kinder: “Soldaten mit Herz” sammeln Spenden für Therapiestunden12.04.2021 - 11:56Bauernhaus abgebrannt: Markt ruft zu Spenden für Kollegen auf09.04.2021 - 18:54ÖVP-Villach hat neuen Klub­obmann
Leben - Villach
Event
Spanring sieht die touristischen Vorteile:
Spanring sieht die touristischen Vorteile: "Man stelle sich nur das Bild der Statue auf der Draubrücke vor und im Hintergrund der Mittagskogel, welch Fotomotiv!" © ÖVP Villach

Sammeln für eine Statue des Villacher Schutzpatrons

50 Jahre Hochwasser – Spendenaktion

Villach – Die ÖVP Fraktion im Gemeinderat greift die, in den heutigen Medien (Kleine Zeitung, 19.08.2016) aufgebrachte Idee, für eine Statue des heiligen Jakob zu sammeln, gerne auf und hat bereits ein Spendenkonto errichtet.

 1 Minuten Lesezeit (224 Wörter) | Änderung am 19.08.2016 - 19.10 Uhr

Villach wurde in den Jahren 1965 und 1966 von den schweren Unwettern in Kärnten mit dem darauffolgenden tragischen Hochwasser nicht verschont. Heute vor 50 Jahren betrug der Pegelstand der Drau 6,95 Meter – alle tief liegenden Stadtteile waren überflutet, Villach glich einem See.

Spenden für eine Jakobsstatue

Anlässlich des Jahrestages starten die Frauenbewegung Villach sowie die Katholische Frauenbewegung einen Spendenaufruf für eine Statue des heiligen Jakob, so berichtete heute die Kleine Zeitung (19. August 2016). Die ÖVP nimmt sich dieser Aktion positiv an: “Diesbezüglich werden wir einen Antrag im Villacher Gemeinderat einbringen!”, so ÖVP Klubobmann Christian Pober. Auch Stadtrat Peter Weidinger unterstützt die Idee: “Ich werde eine Wanderung am Jakobsweg in Kärnten organisieren, dessen Erlös dann gespendet wird!”

Villacher Schutzpatron als Blickfang

“Die ÖVP Frauenbewegung unterstützt hier die katholische Frauenbewegung beim Sammeln für die Statue. Wir werden einen gemeinsamen Aktionstag am 27. August 2016 starten, um ins Bewusstsein zu rufen, welche Vorteile eine solche für unsere Stadt hätte. Man stelle sich nur das Bild der Statue auf der Draubrücke vor und im Hintergrund der Mittagskogel, welch Fotomotiv, auch aus touristischer Sicht.” so Stadträtin Katharina Spanring, die diesbezüglich bereits ein Spendenkonto eingerichtet hat, unter dem man spenden kann. Die Statue solle entlang des Jakobweges, auf der Draubrücke aufgestellt werden.

Spendenkonto:

IBAN: AT904213090600139043 Kennwort: Jakobsstatue
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.