Zum Thema:

04.12.2016 - 10:27Ein DANKE zum Tag des Ehrenamtes23.11.2016 - 15:27Neue Vignette in Türkis06.11.2016 - 14:09Erster Wintereinbruch zum Wochenbeginn28.10.2016 - 15:44Innovativer Neubau sichert Trinkwasserversorgung
Aktuell
verkehr stau traffic-337574_960_720
Im Stau erhitzen sich nicht nur die Gemüter der Lenker. DIe ASFINAG-Durstlöscher helfen aus. © Pixabay / Symbolfoto

Mehr als 100.000 Flaschen Mineralwasser verteilt

„ASFINAG-Durstlöscher“ im Einsatz

Villach – Der Karawankentunnel ist im Sommer ein besonderer Verkehrs-Hotspot in Richtung Süden. Während außerhalb der Urlaubssaison weniger als 200.000 Fahrzeuge den Tunnel in beiden Richtungen passieren, steigt diese Zahl im Juli und August auf das bis zu Dreifache an. Allein Richtung Slowenien waren es in diesem Juli 322.000 Fahrzeuge, eine Steigerung von 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (265.000 Fahrzeuge).

An acht Samstagen seit Anfang Juli waren Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der ASFINAG auf der A11 Karawanken Autobahn im „Wasser-Einsatz“ und verteilten an die im Stau stehenden Verkehrsteilnehmer mehr als 106.000 Halbliter-Flaschen Mineralwasser.

„So ein Service haben wir noch nie erlebt“ – diesen Satz hörten die ASFINAG-Mitarbeiterinnen an jedem ihrer Einsatztage vor dem Karawankentunnel hunderte Male und bedankten sich dafür mit einem Lächeln, um gleich beim nächsten Fahrzeug für Erfrischung zu sorgen. Für die kleinen Passagiere gab es Malbücher und Buntstifte, damit die meist lange Fahrt an den Urlaubsort kurzweiliger wird. Knapp 20.000 Stück „Fahrt-Unterhaltung“ für Kinder hat die ASFINAG verteilt.

ASFINAG kümmert sich um Autofahrer

ASFINAG-Regionalleiter Hannes Zausnig: „Mit dieser Aktion wollen wir unserem Ziel, einer der führenden Autobahnbetreiber in Europa zu werden, wieder einen Schritt näher kommen. Wir sehen diese Wasserverteilaktion als Serviceleistung im Bereich des letzten Nadelöhrs auf den Weg in den Süden.“

Bereits 2014 wurde dieses Sonderservice gestartet und heuer noch ausgeweitet, um die vor dem Tunnel wartenden Verkehrsteilnehmer, die meist schon eine lange Anfahrt hinter sich hatten, mit Flüssigkeit zu versorgen und eine sichere Weiterfahrt mit „kühlem Kopf“ zu unterstützen.

Das „5 Minuten“- Team bedankt sich bei den fleißigen Durstlöschern der ASFINAG, die die erhitzten Gemüter im Stau mit Erfrischungen abkühlen konnten.

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen