Zum Thema:

13.12.2017 - 15:42Villacher Wirtin: „Werden trotzdem rauchfrei!“13.12.2017 - 13:15Drohne versendet: Kein Geld erhalten13.12.2017 - 11:07Neue Ordination eröffnet am Bahnhofplatz13.12.2017 - 07:06Dealer bietet Zivilbeamten Drogen an
Aktuell
Kurzmeldung
© fotolia,com | Robert Kneschke

Seit Jänner 2015:

Villacher betrügt Arbeitgeber

Villach – Ein 24-jähriger Angestellter aus dem Bezirk Villach bestellte und kaufte im Zeitraum von Jänner 2015 bis September 2016 Lebens-, Genussmittel und Haushaltsartikel auf den Namen seines Arbeitgebers, eines Gastronomiebetriebes im Bezirk Feldkirchen, und verbrauchte diese für sich privat. Dabei entstand dem Besitzer des Betriebes ein Schaden von mehreren tausend Euro.

Schlagwörter:
Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen