Zum Thema:

05.12.2016 - 08:04Villachs Top-Events04.12.2016 - 22:31Der VSV gewinnt gegen Graz04.12.2016 - 12:28LKW mit zahlreichen Verstößen angehalten04.12.2016 - 09:15Körperverletzung vor Lokal
Leute
Vizebürgermeisterin Mag.a Dr.in Petra Oberrauner (rechts) mit der Leiterin des Stadtgartens Dipl.-Ing.in Hannelore Hudezeck und Naturpark-Manager Mag. Robert Heuberger bei der „Blumenwiese“ auf dem Wasenboden.
Vizebürgermeisterin Mag.a Dr.in Petra Oberrauner (rechts) mit der Leiterin des Stadtgartens Dipl.-Ing.in Hannelore Hudezeck und Naturpark-Manager Mag. Robert Heuberger bei der „Blumenwiese“ auf dem Wasenboden. © Stadt Villach / Katja Frohberg

Leckerer Stadthonig

Fleißige Bienen „fliegen“ auf Villach

Villach – Die Stadt Villach stellt Imkerinnen und Imkern geeignete Flächen für Bienenstöcke zur Verfügung. Auf dem Wasenboden können die überlebenswichtigen Insekten nun Nektar für den Stadthonig sammeln. Außerdem starten demnächst spezielle Aktionstage beim Bienenlehrpfad.

„Direkt an der Drau stehen Villachs letzte Auwaldriesen“, erklärt Vizebürgermeisterin Mag.a Dr.in Petra Oberrauner. „Diese sehr alten und mächtigen Weiden haben wir eingezäunt und die Fläche innerhalb des Zaunes als ‚Blumenwiese‘ mit einer speziellen Mischung an Blütenpflanzen gestaltet. Auf diesem Platz werden die Bienen nicht gestört und können in Ruhe die blühenden Flächen anfliegen und Nektar sammeln. Ein weiterer Bienenstock befindet sich im neu errichteten Studentenpark beim tpv in St. Magdalen.“

Zehn Blumenwiesen

Insgesamt stellt die Stadt Villach zehn „Blumenwiesen“ zur Verfügung, auf denen Imkerinnen und Imker ihre Bienenstöcke aufstellen dürfen. Auf diesen Plätzen sowie in den Gärten der Imker im Stadtgebiet wird künftig auch der sogenannte „Stadthonig“ produziert. Mögliche Standorte für Bienenstöcke sind neben dem Wasenboden und Studentenpark beim tpv St. Magdalen der Dinzlpark, die Wiese beim Rehgehege im Warmbad, der Willroiderpark, der Zentralfriedhof und der Waldfriedhof, der Mitterlingpark, die St. Johanner Höhenstraße und der Abstimmungspark in Drobollach. Neben diesen Standorten wurden heuer weitere 14.000 Quadratmeter Blumenwiesen als Verbesserung des Nahrungsangebotes für die Bienen und andere Insekten im Stadtgebiet Villach angelegt.

Auch eine Leserin zeigt sich begeistert und schickte uns ein Foto: „Eine der besten Ideen, die unsere schöne Stadt hatte“ - © Schmo Li

Wo Bienen sind, ist alles in Ordnung

Vizebürgermeisterin Oberrauner: „Bienen sind der erste Bioindikator bei Luftveränderungen. Wo sie fliegen, ist noch alles in Ordnung. Villach ist frei von Giftstoffen, das belegen die Bienenvölker eindeutig. Zu ihrem Schutz hat die Stadt einen eigenen Bienenlehrpfad gestaltet, der von der Stadtmauer bis zum Rosengarten in der Widmanngasse reicht. Auf zwölf Tafeln kann sich die Bevölkerung über Bienen und ihren Beitrag für ein intaktes Ökosystem informieren.“

Die Stadt Villach ist sich der Bedeutung der Honigbiene für die Landwirtschaft, die Nahrungsmittelproduktion und das Leben der Menschen das ganze Jahr über bewusst. Es wurde deshalb auch eine eigene Bienen-App ‚Villach Bienen‘ entwickelt.
Download: www.vibi.villach.at

Aktionstage

Der Naturpark Dobratsch lädt zu speziellen Aktionstagen. Treffpunkt ist um 08:30 Uhr am Hans-Gasser-Platz. Danach gibt es Führungen durch den Bienenlehrpfad mit anschließender Begutachtung eines Schaubienenstockes im Rosengarten. Es gibt an jedem Termin eine Honigverkostung für die Kinder. Ende des Aktionstages ist 11 Uhr. Eintritt frei.

  • Donnerstag, 15. September
    Thema: Bienen im Herbst – Auffüttern und Vorbereiten der Bienenvölker für den Winter
    Inhalt: Auffüttern von Bienenvölkern, Behandeln von Bienenvölkern, Varroamilbe
  • Donnerstag, 13. Oktober
    Thema: Das Bienenvolk im Winter
    Inhalt: Wintertraube, Winterbienen/Sommerbienen, Futterkontrolle, Brutpause
  • Donnerstag, 20. April 2017
    Thema: Das Bienenvolk im Frühjahr
    Inhalt: Volksentwicklung im Frühjahr, Eiablage der Königin, Trachtpflanzen im Frühjahr, Wabenbau, Wabenanordnung, Lebenszyklus einer Honigbiene
  • Donnerstag, 18. Mai 2017
    Thema: Die natürliche Vermehrung von Bienenvölkern
    Inhalt: Schwarmstimmung, Schwarmtrieb, Drohnen, Weiselzellen, Schwarmzellen
  • Donnerstag, 22. Juni 2017
    Thema: Honigproduktion und Honigernte
    Inhalt: Honigproduktion von Bienen, Honigernte des Imkers, Waldhonig & Blütenhonig, allgemeine Arbeitsgeräte des Imkers
Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen