Zum Thema:

09.12.2016 - 09:37Umfrage: Kärntner sind glücklich und zufrieden08.12.2016 - 16:48Teil 2: Das sind Villachs nervigste Ampeln07.12.2016 - 13:33Eislaufspaß sogar bis 21 Uhr07.12.2016 - 13:28Einbruch in Lokal
Aktuell
© Manuel Brunner

Auch der Wald rund um den Gail-Fluss in Villach wird zur Müllhalde

Immer mehr Müll in der Natur

Villach – Umweltverschmutzung nimmt immer weiter zu. Egal ob neben Autobahnen oder auf Grünflächen im Stadtgebiet. Leider haben immer weniger Menschen ein schlechtes Gewissen, wenn sie ihre Abfälle in Wäldern entsorgen.

Der junge Villacher Manuel Brunner hat in der vergangenen Woche seinem Ärger über die Umweltverschmutzung Luft gemacht. Auslöser waren große Massen an Müll, die er rund um die Gail gefunden hat. In seinem Facebook-Posting hat er das ausgesprochen, was sich viele Spaziergänger Tag für Tag denken, wenn sie durch den Wald nahe des Gail-Flusses in Warmbad nahe Villach spazieren.

„Überall im Wald liegen Müllsäcke und Plastikflaschen rum. Und als ob dass nicht schon schlimm genug wäre, hat sich auch noch irgendwer mit Spraydosen auf den wunderschönen Felsen ausgetobt!“

„Ich meine, dass ist so ein wunderschöner Platz in der Natur, der es wert ist ihn nachhaltig sauber zu halten. So ein Verhalten ist meiner Meinung nach komplett inakzeptabel. Ich verstehe einfach nicht warum es für gewisse Leute nicht möglich ist ihren Müll wieder mitzunehmen und die Natur so zu hinterlassen wie man sie vorgefunden hat.“, schreibt Brunner, der über seine Funde entsetzt war.

Jährliche Flurreinigungen

Vereine und verschiedenste Institutionen halten jedes Jahr (meist im Frühling) sogenannte Flurreinigungen ab. Bei diesen Reinigungen werden öffentliche Orte wie zum Beispiel der Silbersee, aber auch die Umgebung von Flüssen und Wäldern nach Müll und anderen Verunreinigungen abgesucht und Dinge, die in der Natur nichts zu suchen haben, aufgesammelt und ordnungsgemäß entsorgt.

Doch wie man am Beispiel dieses jungen Villachers sieht, reicht eine Reinigung einmal im Jahr fast nicht aus. Umso vorbildlicher war die Reaktion von Manuel Brunner und dessen Freund, die an die vermüllten Stellen zurückkehrten und diese sorgfältig vom (leider gar nicht so wenigen) Müll befreiten! 🙂

Müll

 

Das könnt ihr gegen die Umweltverschmutzung tun

Umweltverschmutzung zu verhindern ist nicht nur für alle von Interesse, sondern auch eine Aufgabe für alle von uns!

Deshalb:

  • Abfälle bei einem Picknick in der Natur wieder mit nach Hause oder mindestens bis zum nächsten Müllkübel mitnehmen
  • Gegenstände, die zu Hause nicht mehr gebraucht werden, egal ob Kleidung, Möbel, oder gar giftige Batterien oder elektronische Gegenstände ordnungsgemäß entsorgen – diese Entsorgung ist meistens sogar kostenlos!
  • Wer sich dieser Aufgabe im Kampf gegen Umweltverschmutzung annehmen will, kann mit Freunden oder Vereinskollegen mit Müllsäcken bewaffnet einen Spaziergang durch die Natur machen und dabei mit einer kleinen Flurreinigung gleich etwas Gutes tun. 😉

Das Originalposting

Schlagwörter:
Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen