Zum Thema:

20.11.2016 - 08:42Tag der Kinderrechte17.11.2016 - 10:00Villacher Kids „striken“ gerne!15.11.2016 - 12:12Tiroler Straße: Breiterer Geh- und Radweg13.11.2016 - 08:24Christkindlwerkstatt in Villach
Leute
Vizebürgermeisterin Mag.a Dr.in Petra Oberrauner, Naturpark-Manager Mag. Robert Heuberger und Naturpark-Imker Martin Morokutti freuten sich beim Aktionstag auf dem Bienenlehrpfad sehr über das große Interesse der Kinder.
Vizebürgermeisterin Mag.a Dr.in Petra Oberrauner, Naturpark-Manager Mag. Robert Heuberger und Naturpark-Imker Martin Morokutti freuten sich beim Aktionstag auf dem Bienenlehrpfad sehr über das große Interesse der Kinder. © Stadt Villach

Aktionstag für Kinder

Phänomenales Interesse am Bienenlehrpfad

Villach – Über 200 Kinder aus den städtischen Volksschulen und Kindergärten erfreuten sich beim ersten kostenlosen Aktionstag auf dem Bienenlehrpfad. Die Naturpark-Imkerinnen und -Imker erklärten das interessante Leben und Arbeiten der Bienen im Jahreszyklus und zeigten einen Schaubienenstock.

„Bienen reagieren sehr empfindlich auf Luftveränderungen, und das bedeutet, wo sie fliegen, ist noch alles in Ordnung“, erklärte Vizebürgermeisterin Mag.a Dr.in Petra Oberrauner im Rahmen ihres Besuches auf dem Bienenlehrpfad.

Große Nachfrage

„Unsere Stadt ist frei von Giftstoffen, das belegen die Bienenvölker eindeutig. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, haben wir einen eigenen Bienenlehrpfad gestaltet, der von der Stadtmauer bis zum Rosengarten in der Widmanngasse reicht. Auf zwölf Tafeln kann sich die Bevölkerung über Bienen und ihren Beitrag für ein intaktes Ökosystem informieren. Um nun speziell auch den Schulkindern das Leben der für uns Menschen lebenswichtigen Insekten näher zu bringen, veranstalten wir spezielle Aktionstage auf dem Bienenlehrpfad. Ich sehe, wie sehr die Kleinen daran interessiert sind. Viele Schulen haben uns inzwischen kontaktiert, deshalb bieten wir mehrere Termine an, um die große Nachfrage bewältigen zu können. Doch auch Erwachsene zeigen sich inzwischen neugierig und fragen immer wieder an. Wir planen es, diese erfolgreichen Aktionstage mit den Naturpark-Imkerinnen und -Imkern und den Führungen durch den Bienenlehrpfad auch für Erwachsene anzubieten.“

Alle Interessierten können sich im Büro des Naturparks Dobratsch anmelden unter 0664 / 963 61 85 oder via E-Mail naturpark.ranger@villach.at

Auch die Aktion „Stadtimker“ ist heuer äußerst positiv über die Bühne gegangen. Vizebürgermeisterin Oberrauner: „Wir bemühen uns, Bienenvölker an verschiedenen Standorten anzusiedeln und die Flächen ringsum entsprechend zu gestalten. Insgesamt stellen wir zehn Blumenwiesen zur Verfügung, auf denen Imkerinnen und Imker ihre Bienenstöcke aufstellen dürfen. Dieses innovative Konzept gibt uns recht, denn heuer, bereits im ersten Jahr, wurde beim Bienenstock im Studentenpark beim tpv in St. Magdalen 15 Kilogramm Honig erzeugt.“

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen