Zum Thema:

19.06.2018 - 17:33Unfall erforderte Einsatz der FF-Mannen16.06.2018 - 21:20Feistritz und Puch mit starkem Auftritt14.06.2018 - 09:15Schwerer LKW-Unfall auf A213.06.2018 - 20:53SPÖ fordert fünf Tage Lohn für Katastrophen­helfer
Aktuell
Die freiwilligen Feuerwehren Thörl Maglern und Arnoldstein waren am Sonntag im Einsatz © 5min.at

Feuerwehren mit 30 Mann im Einsatz

LKW-Brand in Arnoldstein

Arnoldstein – Der Lenker, ein 47-jähriger Mann aus Litauen, wurde bei den Löschversuchen an den Händen verletzt und von der Rettung ins LKH Villach gebracht.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (90 Wörter)

Am Sonntag nachmittag geriet eine am Verkehrskontrollplatz der A2 in Arnoldstein abgestellte Sattelzugmaschine aus Litauen im Innenraum aus bisher unbekannter Ursache in Brand. Der Sattelkraftwagenzug war wegen des Wochenendfahrverbotes dort geparkt.

Fahrer an Händen verletzt

Der Lenker, ein 47-jähriger Mann aus Litauen, wurde bei den Löschversuchen an den Händen verletzt und von der Rettung ins LKH Villach gebracht. Im Einsatz standen die FF Thörl Maglern und Arnoldstein mit rund 30 Mann. Bei dem Vorfall wurde die Sattelzugmaschine schwer beschädigt. Am Sattelanhänger entstand kein Sachschaden.

Kommentare laden