fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 18:25Überraschung gelungen: 44 Promis gratulierten Kärntnerin zum Hochzeits­tag31.05.2021 - 11:36Lenker fuhr nach Unfall weiter: 15-jähriger Mopedfahrer verletzt31.05.2021 - 10:26Große Trauer um Villachs Kultur­preisträger Heinz Stritzl
Aktuell - Villach
Kurzmeldung
Der junge Villacher wurde ins LKH Villach gebracht
Der junge Villacher wurde ins LKH Villach gebracht © 5min.at

Kette war von Zahnrad gesprungen

Finger gequetscht!

Villach – Am Montag, 19. September 2016, gegen 19:30 Uhr klemmte sich ein 15-jähriger Villacher seinen Zeigefinger stark ein, als er die Kette seines Mofas wieder einspannen wollte.

 1 Minuten Lesezeit (130 Wörter)

Am Montagabend, 19. Septemeber 2016, rutschte in Villach einem 15-jährigen Lehrling aus Villach während der Fahrt mit seinem Motorfahrrad auf der Ossiacher  Bundesstraße  B94 stadteinwärts die Kette seines Mofas von den Zahnrädern, wodurch das Fahrzeug zum Stillstand kam.

Mit gequetschtem Finger Rettung alarmiert

Der Lehrling stellte das Mofa am Seitenständer am rechten Fahrbahnrand ab und versuchte die Kette selbst wieder in den Zahnrädern einzuhängen. Im Zuge dessen rutschte das Mofa seitlich weg, kippte um und der Lehrling wurde mit dem Zeigefinger seiner linken Hand zwischen Kette und Zahnrad eingeklemmt, welcher stark gequetscht wurde. Er konnte sich in der Folge selbst aus dieser misslichen Lage befreien und die Rettungskräfte alarmieren.

Nach ärztlicher Erstversorgung der schweren Verletzung wurde der Lehrling in das LKH Villach gebracht.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.