Zum Thema:

08.12.2016 - 16:48Teil 2: Das sind Villachs nervigste Ampeln07.12.2016 - 13:33Eislaufspaß sogar bis 21 Uhr07.12.2016 - 13:28Einbruch in Lokal07.12.2016 - 10:59Ampelanlagen auf der Westtangente modernisiert
Sport
© Höher

35 Nationen

2017: Olympiade der Blauröcke

Villach – 2017 werden bei der "Feuerwehrolympiade" 3500 Wettkämpferinnen und Wettkämpfer aus 35 Nationen im Juli bei uns zu Gast sein.

Retten, löschen, schützen, bergen, und das alles in kürzester Zeit und auf höchstem Niveau. Unsere Stadt hat die Sensation geschafft und den Zuschlag für die Ausrichtung der Feuerwehrolympiade um Juli 2017 erhalten. In spannenden Wettkämpfen werden die besten Feuerwehrmannschaften der Welt gegeneinander antreten, der Werbewert für die gesamte Region ist sensationell. „Das wird eine Riesenveranstaltung, und unsere Stadt wird sich als perfekter Austragungsort für die Feuerwehrolympiade präsentieren“, freut sich Bürgermeis­ter Günther Albel. „Angesagt sind 3500 Wettkämpferinnen und Wettkämpfer aus 35 Nationen, um die ‚XVI. Internationalen Feuerwehrwettbewerbe‘ und die ‚XXI. Internationale Feuerwehrjugendbegegnung‘, also die Feuerwehrolympiade, auszutragen.“

Jahrhundertereignis

Das Olympia-Organisationsteam unter Landesfeuerwehrkommandant Josef Meschik rechnet mit bis zu 10.000 Fans, die die Mannschaften begleiten. „Abgesehen von den Nächtigungszahlen, der internationalen Imagewerbung und Umwegrentabilität ist diese Feuerwehr-Olympiade ein sehens- und erlebenswertes Spektakel für die Zuschauerinnen und Zuschauer“, so Bürgermeis­ter Albel. Für Landesfeuerwehrreferent Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser ist die Austragung in Villach ein absolutes Highlight: „Angesichts der großen Teilnehmer- und Besucherzahlen ist die Olympiade von großer wirtschaftlicher und touristischer Bedeutung. Dazu haben unsere Kärntner Wettkämpfer die Chance, mit dem heimischen Publikum im Rücken im internationalen Wettbewerb zu begeistern.“

Spannende Bewerbe

Austragungsort der einzelnen Bewerbe ist das Sportstadion Lind. Der Höhepunkt der Bewerbe, das Hakenleiter-Steigen, geht allerdings im Park des Alten Parkhotels über die Bühne. Nahe der Altstadt können so hunderte Fans ihre Athletinnen und Athleten anfeuern.

Die Stadt präsentiert sich

Ein umfangreiches Rahmenprogramm trägt dazu bei, dass sich die Olympioniken während der Wettkampfpause ein positives Bild der Stadt machen können. „Dies ist eine große Chance zur sympathischen Präsentation Villachs vor einem Weltpublikum“, sagt Bürgermeister Albel.

Die Olympiade

Das „Internationale technische Komitee für vorbeugenden Brandschutz“ (CTIF) führt die Feuerwehrolympiade alle vier Jahre durch. Es hat derzeit 50 Mitglieder und fördert die internationale Zusammenarbeit zwischen Feuerwehrorganisationen.
Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen