Zum Thema:

07.12.2016 - 13:33Eislaufspaß sogar bis 21 Uhr07.12.2016 - 13:28Einbruch in Lokal07.12.2016 - 10:59Ampelanlagen auf der Westtangente modernisiert07.12.2016 - 09:10Die Feuerwehrolympiade kommt
Wirtschaft
Die glücklichen Sieger, r. Michael Kleinbichler von Lagermax in Villach
Die glücklichen Sieger, r. Michael Kleinbichler von Lagermax in Villach © WKK/Lobitzer

2. Platz

Top Speditionslehrling aus Villach

Villach – In Kärnten fand auf Initiative der Fachgruppe Spedition und Logistik österreichweit erstmalig ein Landeslehrlingswettbewerb für Spediteure und Logistiker statt. Niko Maier von Schenker DB aus Klagenfurt gewann den ersten Platz, Michael Kleinbichler von Lagermax in Villach schaffte es auf den zweiten Platz und Sabrina Mlinar von Schenker DB aus Klagenfurt erreichte den dritten Platz.

Die Kärntner Speditions- und Logistiklehrlinge sind die Schnittschnellen-Manager zwischen den Produzenten und Abnehmern  und stehen damit in der Mitte des Wirtschaftskreislaufes. „Ein spannender und abwechslungsreicher Beruf, der allerdings bei vielen jungen Menschen noch völlig unbekannt ist“, sagt Markus Ebner, Obmann der WK-Fachgruppe Spedition und Logistik. Dabei sind Spediteure in der Wirtschaft gefragte Arbeitskräfte. Die Kärntner Speditionswirtschaft möchte daher in Zukunft noch mehr junge Menschen ausbilden und ihnen attraktive Karrierewege ermöglichen.

Was Lehrlinge leisten: Wettbewerb zeigt es

Um den Beruf bekannter und die Leistungen der Jugendlichen zu würdigen, wurde erstmals in Österreich ein Landeslehrlingswettbewerb für den Bereich Spedition und Logistik auf Initiative der WK-Fachgruppe Spedition und Logistik organisiert. Zehn Lehrlinge stellten sich den Herausforderungen und überzeugten die Jury mit Fachwissen sowie Leidenschaft für ihren Beruf. Mitmachen konnten Lehrlinge aus dem zweiten bis vierten Lehrjahr aus ganz Kärnten. „Dieser Wettbewerb ist österreichweit einmalig und jeder hat eine Chance auf den Sieg“, erklärt Christof Doboczky von der Talenteakademie.

Speditionslehrlinge - © WKK/Lobitzer

Erste Erfolge in jungen Jahren

„Alle Teilnehmer waren ausgesprochen engagiert und wir spürten, dass sie mit Freude zur Arbeit gehen“, resümiert Ebner. Drei von ihnen haben es auf den Stockerlplatz geschafft: Niko Maier und Sabrina Mlinar von Schenker DB aus Klagenfurt sowie Michael Kleinbichler von Lagermax in Villach wurden als beste Speditions- und Logistiklehrlinge des Landes ausgezeichnet. Im nächsten Jahr soll es wieder einen Landeslehrlingswettbewerb für die Spediteure geben.

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen