Zum Thema:

08.12.2016 - 16:48Teil 2: Das sind Villachs nervigste Ampeln07.12.2016 - 13:33Eislaufspaß sogar bis 21 Uhr07.12.2016 - 13:28Einbruch in Lokal07.12.2016 - 10:59Ampelanlagen auf der Westtangente modernisiert
Wirtschaft
© Region Villach / Kärnten Werbung / Franz Gerdl

Deutliche Zuwächse im August:

Kärntner Tourismus auf der Überholspur

Villach – Um ganze 6,3 Prozent sind die Nächtigungszahlen in Kärnten im heurigen Sommer gestiegen. Ein Wert, der sowohl Touristiker, als auch Kärntens Politiker sehr positiv stimmt, da in den letzten Monaten nicht nur die Umsätze der Hoteliers, sondern auch den wirtschaftlichen Wert der Region Kärnten um einiges angehoben hat.

Ein Plus von 6,3 Prozent (bei insgesamt 2.998.479 Übernachtungen) weist das August-Ergebnis bei den Nächtigungszahlen in Kärnten aus. Zuwächse gab es sowohl bei den Inländern (4,7 Prozent) als auch bei den wichtigen Herkunftsmärkten Deutschland mit 1,5 Prozent und den Niederlanden mit 35 Prozent, was in den Niederlanden auch mit der Verschiebung der Ferienzeiten zusammenhängt.

Zudem ist in den zentral- und osteuropäischen Märkten eine positive Entwicklung der Nächtigungen erkennbar, was u.a. auf das Entdecken von Natur aktiv und Radfahren zurückzuführen ist.

Der Blick auf das Sommerhalbjahr

Der gebürtige Drobollacher Christian Kresse ist Geschäftsführer der „Kärnten Werbung“ und sagt: „In der derzeitigen Sommer-Zwischenbilanz Mai bis August konnten wir einen Zuwachs von 3,9 Prozent erzielen.“ Das entspricht in Summe 285.000 Übernachtungen mehr (gesamt 7.592.694 Übernachtungen).

Deutlich zugelegt konnte sowohl bei den in- als auch bei den ausländischen Gästen werden. Bei den Ankünften wurde ein Plus von 2,4 Prozent verzeichnet, was bedeutet, dass um knapp 40.000 Gäste mehr in Kärnten waren.

Kresse zeigt sich zufrieden: „Das Ergebnis beweist, dass die Kärntner Touristiker ihr Potenzial optimal ausnutzen konnten und mit den Schwerpunkten Natur aktiv, Radfahren, Familie, Urlaub am See, Geschmack der Kindheit und Kulinarik seit Jahren auf die richtigen Themen setzen. Kresse hofft, „dass sich dieser Trend auch im Herbst fortsetzt.“

LR Benger freut sich ebenfalls

Tourismus-Landesrat DI Christian Benger: „Das derzeitige Sommerergebnis beweist, dass die Kärntner Touristiker auf der Überholspur sind. Zahlreiche Investitionen auch mit Unterstützung des Landes Kärnten zeigen die entsprechenden Erfolge. LR Benger erwartet, dass durch dieses Sommerergebnis die Investitionsfreudigkeit in Kärnten weiterhin anwächst und im Sinne der Tourismusstrategie noch intensiver auf die Zukunftsthemen gesetzt wird.“

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen