Zum Thema:

04.12.2016 - 22:31Der VSV gewinnt gegen Graz04.12.2016 - 12:28LKW mit zahlreichen Verstößen angehalten04.12.2016 - 09:15Körperverletzung vor Lokal03.12.2016 - 11:40„Hier wird die Tradition fortgeführt!“
Aktuell
Straße
Tafeln wie diese werden leider viel zu selten beachtet! © 5min.at

Auf diesen Straßen werden nicht nur Kinder gefährdet:

Teil 1: Das sind „eure“ Raser-Strecken!

Villach – Vor einer Woche haben wir einen Aufruf rund um jene Straßenstellen gestartet, die ihr selbst für eine Gefährdung des Wohles von Anrainern, anderen Autofahrern oder sogar Kindern haltet. Hier seht ihr den ersten Teil "eurer" Raser-Strecken:

Treffner-Straße und Markus-Pernhart-Straße

„Die Treffner-Straße in Villach ist auch eine Raser-Strecke oder die Markus-Pernhart-Straße. Überall 30er Zone aber die wenigsten halten sich daran. Auch die Busse oder Taxler fahren auffällig schnell. Aber das ist jedem egal…“

St. Martin

„Da wird anstatt mit 30 mit hoher Geschwindigkeit über den (von Schulanfängern bereits betretenen) Zebrastreifen gedüst!“

„Ältere Leute, Kinder oder Mütter mit Kinderwägen werden nicht über den Zebrastreifen gelassen, weil die Raser keine Chance haben stehen zu bleiben. Und dann stehst‘ noch mit dem Kinderwagen mitten am Zebrastreifen und es wird einfach um einen vorbei gerast, während man noch am Zebrastreifen ist. Manchmal wird sogar gehupt!“

Marhöflweg/Eisenhammerweg

„In der Unteren Fellach bei der Kreuzung Marhöflweg/Eisenhammerweg sind beide Zebrastreifen nur sehr schwer einsehbar und niemand hält sich an die 30 km/h – hier müssen alle Hortkinder ohne Begleitung jeden Tag die Straße kreuzen. Meiner Meinung nach sollte dringend was getan werden!“

Die Zebrastreifen liegen hier direkt vor bzw. hinter der nicht einsehbaren Kurve! - © 5min.at

Münzweg

„Am Münzweg sind auch einige Kandidaten die regelmäßig zu schnell durch fahren! Hier wohnen und spielen sehr viele Kinder – Schulweg inbegriffen.“

Der Münzweg führt nicht nur durch Siedlungsgebiet, sondern auch am Kindergarten vorbei! - © 5min.at

Hügel: Münzweg – St. Martin

Stadtrat Erwin Baumann, auf die Frage ob er in Gesprächen mit Bürgern auch auf die Thematik der Raser angesprochen wird:

„Ja, ich höre öfters von solchen Stellen. Deshalb habe ich mich an Euch gewandt, damit endlich auch die verantwortlichen Stellen etwas unternehmen. Ich werde mich aber weiter um diese Anliegen kümmern, zumal auch die „Rennstrecke“ St. Martiner Hügel in die Untere Fellach zum Waldorfkindergarten strenger kontrolliert werden muss. Da fahren einige fast 100 km/h, wie ich gestern selbst erleben musste.“

Eure Raser-Strecke

Ihr habt uns noch nicht über die Raser-Strecke oder gefährliche Stelle in eurer Umgebung informiert? Dann schreibt uns auf Facebook oder unter redakion@5min.at und schickt uns wenn möglich auch Bildmaterial mit!

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen