Zum Thema:

02.12.2016 - 14:2724 Stunden non-stop CrossFit02.12.2016 - 13:53Cyber-Mobbing ist nicht cool!02.12.2016 - 13:28„Hier wird die Tradition fortgeführt!“02.12.2016 - 10:48Arbeitsmarktdaten im November
Aktuell
Auto, Kennzeichen, Nummerntafel,
© 5min.at

Für knapp 246 Euro geht euer Wunsch in Erfüllung:

Was wäre euer Wunschkennzeichen?

Villach – Man sieht sie jeden Tag. Manche bringen einen zum Schmunzeln, andere zeigen die Zugehörigkeit zu einer Firma und bei einigen hat man keine Ahnung, welche Bedeutung sie haben - Wunschkennzeichen. Doch wie kommt man zu solchen einzigartigen Nummerntafeln und wie viel kostet dieser "Spaß" eigentlich?

Wunschkennzeichen spalten die Gesellschaft. Die einen finden sie viel zu teuer, für die anderen sind die individuellen Nummerntafeln ein wichtiger Teil um das eigene Auto noch mehr von allen anderen hervorzuheben. Doch welcher Aufwand steckt hinter der Beschaffung eines solchen Kennzeichens, wie lange gehört es mir, was darf draufstehen und welche Kosten verstecken sich eigentlich hinter den zwei Blechtafeln?

Strenge Regelungen

Die wählbare Kombination hat – je nach Länge der Abkürzung der Zulassungsbehörde und der Menge der verfügbaren Zeichen der Kennzeichentafel (Pkw oder Motorrad) – drei bis sechs Zeichen. Die gewünschte Kombination muss mit einem Buchstaben beginnen und mit einer Ziffer enden. Die Buchstaben und die Ziffern müssen je in einem Block zusammengefasst sein.

Was darf auf meinen Nummerntafeln stehen?

Unzulässigkeit von Wunschkennzeichen in folgenden Fällen:

  • Lächerliche oder anstößige Buchstabenkombination oder Buchstaben-Ziffernkombination
  • Lächerlichkeit oder Anstößigkeit in Kombination mit der Behördenbezeichnung

Neues Gesetz seit 2015:

In einer neuen Gesetzesnovelle aus dem Juni 2015 wurde Festgelegt, dass sogenannte „Nazicodes“ nicht mehr auf Autokennzeichen vorkommen dürfen. Zusammen mit dem „Mauthausen-Komitee“ hat das Verkehrsministerium eine Liste erstellt, worauf alle verbotenen Buchstaben- und Zahlenkombinationen gelistet sind. Beispiele dafür sind „NSDAP“, „SS“, „18“, „81“ oder „88“.

Fristen für ein Wunschkennzeichen

Das Wunschkennzeichen kann entweder reserviert oder sofort zugewiesen werden. Ein Wunschkennzeichen gilt 15 Jahre ab Zuweisung bzw. Reservierung. Wird das Wunschkennzeichen sofort zugewiesen, kann es 15 Jahre lang am Fahrzeug geführt werden. Nicht in Anspruch genommene Reservierungen erlöschen nach fünf Jahren ab Bekanntgabe der Reservierung.

Nach 15 Jahren verlieren Wunschkennzeichen automatisch ihre Gültigkeit, sofern die Zulassungsbesitzerin/der Zulassungsbesitzer nicht schon früher darauf verzichtet hat.

Ein Antrag auf Verlängerung des Wunschkennzeichens für weitere 15 Jahre kann frühestens sechs Monate vor dem Tag des Erlöschens eingebracht werden.

Nach Ablauf der 15-Jahresfrist ergeben sich folgende Möglichkeiten:

  • Verlängerung des alten Wunschkennzeichens auf weitere 15 Jahre
  • Beantragung eines anderen Wunschkennzeichens
  • Umstieg auf ein Standardkennzeichen

Wo kann ich ein Wunschkennzeichen beantragen?

Wunschkennzeichen können sowohl bei der zuständigen Landespolizeidirektion, als auch bei der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde, also bei der Bezirkshauptmannschaft oder beim Magistrat beantragt werden!

Kosten

  • Für die Bewilligung: insgesamt 228,30 Euro
    • Abgabe an den Österreichischen Verkehrssicherheitsfonds: 200 Euro
    • Verwaltungskosten: 14 Euro
    • Antragskosten: 14,30 Euro
  • Bei der Abholung: 18 Euro für die Kennzeichentafeln
  • Für die Verlängerung des alten Wunschkennzeichens: insgesamt 214 Euro
    • Abgabe an den Österreichischen Verkehrssicherheitsfonds: 200 Euro
    • Verwaltungskosten: 14 Euro
  • Für die Beantragung eines anderen Wunschkennzeichens: insgesamt 228,30 Euro
    • Abgabe an den Österreichischen Verkehrssicherheitsfonds: 200 Euro
    • Verwaltungskosten: 14 Euro
    • Antragskosten: 14,30 Euro
  • Für die neuen Kennzeichentafeln (bei Rückgabe des Wunschkennzeichens oder Austausch gegen ein anderes Wunschkennzeichen): 18 Euro
  • Für die Begutachtungsplakette (nur bei Kennzeichenänderung): 1,90 Euro
  • Scheckkartenzulassungsschein: 22 Euro

Euer Weg zum Wunschkennzeichen

Wenn ihr jetzt auf den Geschmack eines Wunschkennzeichens gekommen seit, dann findet ihr hier weitere Informationen zum Ablauf der Antragstellung und zu weiteren wichtigen Punkten auf eurem Weg zu einem einzigartigen Autokennzeichen!

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen