Zum Thema:

04.08.2016 - 09:50Gleichenfeier der Sportanlage Landskron23.03.2016 - 12:3829.000 Euro aus Landeszusage für Sportanlage fehlen17.03.2016 - 07:47Neue Sportanlage in Landskron
Sport
wernig-karin_0243
© Stadt Villach/Karin Wernig

Eröffnung am 1. Oktober

Neues Sportzentrum bringt Qualitätsschub

Landskron – Auch in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten ist die Stadt Villach in der Lage, kräftig in Jugend, Sport, Wirtschaft und Arbeitsplätze zu investieren, sehr zur Freude der Villacher Sportlerinnen und Sportler.

„Das neue Sportzentrum in Landskron bringt dem Fußball und Tennis in unserer Stadt einen großen Qualitätsschub“, sagte Bürgermeister Günther Albel anlässlich der feierlichen Eröffnung am Samstag, 1. Oktober: „Drei Fußballfelder, drei Tennisplätze und ein modernes Klubhaus mit Zuschauertribüne haben wir errichtet und dafür rund 4,5 Millionen Euro investiert. Damit gestalten wir schon jetzt den Lebensraum unserer Stadt in der Zukunft.“ Kein Villacher Stadtteil wächst derzeit so schnell wie Landskron. „Daher müssen wir umsichtig für die nachfolgenden Generationen planen, um der Jugend auch künftig in einer Stadt, die mehr und mehr zusammenwächst, Freizeit- und Entfaltungsmöglichkeiten zu bieten“, so der Bürgermeister.

Spannende Eröffnungsfeier

Hunderte interessierte Villacherinnen und Villacher nahmen an der Eröffnungsfeier teil, ein unterhaltsames Rahmenprogramm sorgte ab 10 Uhr für ausgelassene Stimmung. „kersche Freestyle“ zeigte Fußballtricks auf höchstem Niveau, die Nachwuchskicker des SC Landskron gaben eine Talentprobe ab, mit Spannung wurde das Meisterschaftsspiel von SC Landskron 1b gegen Treffen erwartet. Mitreißend waren auch die Darbietungen der Carinthian Dance Crew und die musikalische Untermalung durch „Die Söhne Villachs“. Eine Schmink- und Kreativecke, zahlreiche Mitmachspiele, ein Torschusswand-Wettbewerb und eine Ritterhüpfburg begeisterten auch die jüngsten Besucherinnen und Besucher. Höchst spektakulär überbrachte schließlich ein Fallschirmspringer den Schlüssel für das neue Sportzentrum.

Bürgermeister Albel mit Stadtrat Harald Sobe und dem Obmann des SC Landskron, Wilfried Willegger - © Stadt Villach/Karin Wernig

Investitionen in Kärntner und Villacher Wirtschaft

„Die neue Sportanlage bietet nicht nur immense Vorteile für Sportbegeisterte, sondern stellt auch eine kräftige Investition in den Wirtschaftsstandort dar“, erklärte der Bürgermeister. „Über fünfzig Prozent der im Zuge der Errichtung vergebenen Aufträge ergingen an Villacher Unternehmen, fast die gesamten Aufträge wurden an Kärntner Firmen erteilt“, so Albel.

Nachhaltiges Sportzentrum

Sportstadtrat Harald Sobe zur neuen Anlage: „Wir schaffen hiermit einen modernen Ersatz für das in die Jahre gekommene Freizeitareal in der Emailwerkstraße. Das neue Zentrum bietet auch anderen Vereinen eine sportliche Basis.“ Besonderen Wert legt die Stadt bei der Errichtung auf eine nachhaltige und ressourcenschonende Nutzung. Technisch spielt die neue Anlage alle Stücke: „Luft-Wasser-Wärme-Pumpe, Solarstrom und ein Tiefenbrunnen für die Bewässerung schonen die Umwelt“, so Bürgermeister Albel.

Zufahrt wird ausgeweitet

Im Zuge der Arbeiten wurde auch die Hochfeldstraße ausgeweitet, bis zum Sportplatz verlängert und zusätzlich ein Gehweg errichtet. Die jungen Sportlerinnen und Sportler können somit selbst mit dem Fahrrad oder zu Fuß zum Training kommen.

Historischer Überblick zum Verein

Der SC Landskron wurde unter dem Namen „SC Emailwerk“ im Jahr 1951 gegründet, 1975 in den „SC Landskron Zauchen“ umbenannt und wird seit 1982 als „SC Landskron“ geführt.

Daten und Fakten zur neuen Sportanlage

  • Fassungsvermögen der Zuschauertribüne neu: 500 Personen
  • Wochennutzung: Rund 1200 Sportlerinnen und Sportler
  • Nutzer der gesamten Anlage ist der SC Landskron, der Kunstrasen wird von allen Villacher Fußballvereinen genutzt werden.
  • Gesamtfläche: Rund 40.000 Quadratmeter.
  • Parkplätze: 115
  • Spielfelder: Drei Fußballfelder, davon eines mit Kunstrasen, drei Tennisplätze.
  • Im Untergeschoss befinden sich insgesamt acht Umkleidekabinen für Damen und Herren sowie Sanitäranlagen.
Schlagwörter:
Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen