Zum Thema:

05.12.2016 - 11:5633 Jacken aus Sportgeschäft gestohlen05.12.2016 - 10:04Unschlagbar: Anna Gasser im Big Air spitze!05.12.2016 - 08:04Villachs Top-Events04.12.2016 - 22:31Der VSV gewinnt gegen Graz
Leute
wanderhure-4
© theaterlust

Iny Lorentzs Bestseller

„Die Wanderhure“ auf der CCV-Bühne

Villach – Die grausame Welt des Mittelalters und der Kampf einer Frau um ihr Glück – nach „Die Päpstin“ gastiert das Ensemble theaterlust mit einem weiteren packenden Frauenschicksal in Villach.

Der Roman „Die Wanderhure“ von Iny Lorentz findet seit der Erstausgabe unter Leserinnen und Lesern eine überwältigende Anhängerschaft. Vor spätmittel-alterlichem Hintergrund wird die fesselnde Geschichte der Konstanzer Bürgerstochter Marie Schärer erzählt.

Die Wanderhure

Schauspiel von Daniel Hohmann
nach dem Bestseller von Iny Lorentz
mit Livemusik von Georg Karger
Ensemble theaterlust

WANN:
Mittwoch, 12. Oktober, 19.30 Uhr
Kostenlose Einführung in den Theaterabend: 18.45 Uhr

WO:
Congress Center Villach (CCV)

KARTEN:
Villacher Kartenbüro Knapp, Freihausgasse 5,
T 04242 / 27341 und an der Abendkasse

INFOS:    Abteilung für Kultur, Telefon 04242 / 205 DW 3400.

Zum Inhalt

Konstanz im Jahre 1410: Marie, Tochter des wohlhabendes Tuchhändlers Matthis Schärer gilt als das begehrteste heiratsfähige Mädchen der Stadt. Was keiner weiß, Marie liebt Michel, den Sohn des Schankwirts. Eine Verbindung weit unter ihrem gesellschaftlichen Stand. Der Vater hat längst schon andere Pläne. Durch die Heirat mit Ruppertus Splendidus, dem Sohn des Reichsgrafen soll Marie in den Adelsstand erhoben werden. Niemand ahnt, dass hinter Ruppertus Antrag eine Intrige steckt, die nur auf das Vermögen der Familie Schärer abzielt. Der Ehevertrag ist kaum unterschrieben, da wird die noch jungfräuliche Marie der Hurerei bezichtigt. Die wehrlose Frau wird mithilfe gekaufter Zeugen vor dem Kirchengericht verurteilt, gefoltert,  entehrt und verbannt. Ihren geschundenen Körper schafft man wie Abfall an die Stadtgrenze.

Eine Gruppe fahrender Prostituierter findet das Mädchen und nimmt es mit – ihre Abscheu ist zuerst groß, aber sie hat keine Wahl. Getrieben von ihrem Verlangen nach Gerechtigkeit, streift sie ihre alte Identität ab und wird zur Wanderhure. Mit der schwangeren Mechthild von Arnstein, die bis zu ihrer Niederkunft eine angemessene Gespielin für ihren Gatten sucht, bietet sich die ersehnte Chance. Denn über die einflussreiche Familie führt eine Spur zu dem Mann, der ihr Leben zerstört hat. So reift ein verwegener Plan…

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen