Zum Thema:

18.06.2018 - 16:25Villacher Juwelier­geschäft bestohlen18.06.2018 - 10:31Villachs Top Events18.06.2018 - 08:17„Flowgartner-Trail“ noch nicht befahrbar17.06.2018 - 20:29„Ich bete darum, dass meine Tochter wieder sehen kann!“
Politik
© 5min.at

"Bürgermeister negiert wahre Probleme der Innenstadt"

„Negatives Stadtbild durch Bettler und Dealer!“

Villach – Nach jüngsten Berichten über Diebstähle mitten in Villach erinnert der freiheitliche Stadtrat Erwin Baumann an die langjährige Forderung der FPÖ nach Umsetzung und strenger Kontrolle des Bettelverbotes in der Innenstadt.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (109 Wörter)

Es habe den Anschein, als verschließe Bürgermeister Albel (SPÖ) auch vor diesem brennenden Problem konsequent die Augen. Faktum sei, dass man der örtlichen Polizei immer mehr Büro- und Verwaltungsarbeit aufhalse, sodass diese nicht in der Lage sei, ihren ureigensten Aufgaben wie der Kontrolle der öffentlichen Sicherheit nachzukommen. Die FPÖ hat sich daher bereits mehrfach für eine personelle Aufstockung der Polizei ausgesprochen.

Mit solchen Ereignissen ist das „Kraftpaket“ nichts wert

Bezugnehmend auf ein zuletzt von der SPÖ vorgeschlagenes „Kraftpaket“ für die Innenstadt sagte Baumann: „Wenn die Innenstadt belebt werden soll müssen wir zuerst dafür sorgen, dass Bettler und Dealer aus dem Stadtbild verschwinden.“

Kommentare laden