Zum Thema:

05.12.2016 - 11:5633 Jacken aus Sportgeschäft gestohlen05.12.2016 - 10:04Unschlagbar: Anna Gasser im Big Air spitze!05.12.2016 - 08:04Villachs Top-Events04.12.2016 - 22:31Der VSV gewinnt gegen Graz
Leute
Eigentümer des Kaffee Kleinfein Christoph Weitschacher
Eigentümer des Kaffee Kleinfein Christoph Weitschacher © KK

Kaffeehaus mal anders

Hier ist alles möglich

Villach – Klein und fein - wie der Name schon verrät, trifft im Kaffee Kleinfein überschaubare Größe auf behagliche Wohnzimmer-Atmosphäre im originellen, aber stets liebevollen und wohldurchdachten Einrichtungsstil.

Künstler, Gastronom und Eigentümer Christoph Weitschacher übernahm das Lokal vor nun schon fast 3 Jahren und verwandelte die damalige kulturhof:Kantine mit sehr viel Herzblut und Kreativität in das ulkig, putzige Kaffee Kleinfein.

Kaffeehaus und Künstlerparadies zugleich

Weitschachers Konzept ist ganz einfach: Es gibt keines. Ihm ist vor allem wichtig dem ganzen Ort Leben einzuhauchen und mit Herz und Seele dabei zu sein. Und das merkt man auch. Schon auf den ersten Blick fällt auf, es wird keinem bestimmten Einrichtungsstil gefolgt. Doch gerade der bunt-zusammengewürfelte Interieur-Mix ist es, was dem Café sein, von den Gästen so innig geliebtes, spezielles Flair verleiht.

Sein „geordnetes Chaos“, wie Weitschacher sein buntes und vielseitiges Sammelsurium an Inneneinrichtung und Design nennt, ändert sich laufend. Denn der Künstler stellt dort nicht nur einige seiner eigenen Werke aus, sondern bietet auch anderen Künstlern laufend eine Plattform für ihr künstlerisches Schaffen. Und so kommt es, dass sich das Cafè Kleinfein stetig verändert und man bei jedem Kaffeebesuch auf eine kleine künstlerische Entdeckungsreise geht.

 

Highlights, wohin das Auge reicht

Doch das Café, dessen Türen wöchtentlich von Dienstags bis Samstags geöffnet stehen, hat noch weitaus mehr zu bieten. Denn von Fair-Trade Kaffee, bis hinzu einem ganztägigen Frühstückangebot und speziell für Veganer angelegten Speisen, lässt sich im Kaffee Kleinfein alles finden.

Ein besonderes Highlight ist wohl auch der kleine, ganzjährig geöffnete, Gastgarten im Innenhof. Denn auch hier setzt sich Weitschachers Faible für Skurriles fort und es wurde ein ganz besonderer Ort für die Gäste geschaffen. Und damit die Gäste den Kaffeehaus-Garten auch gerade jetzt in der anstehenden kühleren Jahreszeit genießen können, wird er mit Heizstrahlern ausgestattet.

 

Christoph Weitschacher im Kaffee Kleinfein Garten - © KK

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen