fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

12.05.2021 - 13:25Verstärkung für das Team: Marco Richter wird ein „Adler“01.05.2021 - 10:03Chris Collins bleibt VSV-Adler: “Freue mich schon auf die neue Saison”01.04.2021 - 17:18Bernard und Schmidt bilden neues Goalie-Gespann der VSV-Adler21.03.2021 - 19:344:1-Sieg! EC KAC zieht ins Halbfinale ein
Sport - Villach
© fotolia/VSV/5min

Nach Sieg gegen Olimpija Ljubljana:

EC VSV: Zurück auf der Siegerstraße?

Villach – Am vergangenen Dienstag mussten sich die Adler noch gegen die "Liwest Black Wings Linz" nach dem Penaltyschießen geschlagen geben, heute war das Ziel klar: Es müssen wieder 3 Punkte her! Dieses Ziel konnte auch erfüllt werden - der VSV gewann gegen Laibach mit 5-1!

 2 Minuten Lesezeit (302 Wörter)

Nachdem Olivier Roy und Evan McGrath in den Kader zurückkehrten, fehlten auf Seiten des VSV noch Jennes, Mühlstein, Urbas und Nageler. Der VSV konnte sich im Heimspiel gegen die Gäste aus Laibach 3 volle Punkte für die Tabelle sichern!

Traumstart ins 1. Drittel

McBride, dessen Vertragsauflösung gestern bekannt gegeben wurde, sorgte nach lediglich 50 Sekunden für die 1:0 Führung der Adler. Das erste Drittel ging auch in der selben Tonart weiter! Nicht nur das die blau-weißen hohen Druck auf die Gäste ausüben konnten, auch die Tore fielen nach der Reihe. Miha Verlic in Minute sechs und Valentin Leiler in Minute zehn konnten für eine komfortable Führung sorgen, bevor Kapitän Eric Hunter im Powerplay sieben Sekunden vor Ende des ersten Abschnitts für das 4:0 sorgte.

2. Drittel

Im zweiten Drittel ließ der Druck der Adler nach und so kamen auch die Gäste zu Chancen, die jedoch durch den großartigen Olli Roy entschärft werden konnten. Roy spielte die ganze Zeit über eine tolle Partie.

Nach Chancen von Locke und zwei Mal Labrecque, sorgte der Jungadler Christof Kromp für spektakuläre Szenen. Nach einem harten Check gegen Lanzinger, nahm sich Kromp den Slowenen Bussiers zur Brust.

Das zweite Drittel endete wie auch schon der erste Abschnitt mit einer 4:0 Führung für die Adler.

3. Drittel

Im letzten Abschnitt konnten die Adler den Druck auf die Gegner wieder erhöhen und nach tollen Möglichkeiten auf beiden Seiten und einem beinahe Tor von Locke, konnten die blau-weißen durch Sam Labrecque auf 5:0 stellen, bevor die Gäste ihren ersten und einzigen Treffer in diesem Spiel erzielen konnten. Nach einem tollen ersten Drittel und einem starken Kampf konnten die Villacher einen 5:1 Sieg bejubeln.

Das nächste Heimspiel findet bereits am kommenden Sonntag gegen Szekesfehavar statt!

Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.