fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 18:25Überraschung gelungen: 44 Promis gratulierten Kärntnerin zum Hochzeits­tag31.05.2021 - 11:36Lenker fuhr nach Unfall weiter: 15-jähriger Mopedfahrer verletzt31.05.2021 - 10:26Große Trauer um Villachs Kultur­preisträger Heinz Stritzl
Leben - Villach
Am Villacher Wochenmarkt, am Wochenmarktgelände, Burgplatz, gibt es jeweils mittwochs und samstags von 7 bis 12 Uhr ein breites und bestens sortiertes Angebot. Stadtrat Mag. Peter Weidinger (links) und Marktamtsleiter Otmar Felsberger, am Foto mit Susanne Novak, blicken auf ein erfolgreiches Marktjahr zurück.
Am Villacher Wochenmarkt, am Wochenmarktgelände, Burgplatz, gibt es jeweils mittwochs und samstags von 7 bis 12 Uhr ein breites und bestens sortiertes Angebot. Stadtrat Mag. Peter Weidinger (links) und Marktamtsleiter Otmar Felsberger, am Foto mit Susanne Novak, blicken auf ein erfolgreiches Marktjahr zurück. © Stadt Villach / Augstein

Gewürzt, gekrautet – sauer, süß:

Erfolgreiches Jahr für den Wochenmarkt

Villach – Auch heuer leitet der Villacher Wochenmarkt die Adventzeit mit Keksebacken ein. Damit neigt sich ein sehr erfolgreiches Jahr dem Ende zu. Viele Festlichkeiten animierten die Gäste zum Schauen, Einkaufen und Verweilen.

 4 Minuten Lesezeit (583 Wörter)

„Von Beginn an war es unser Ziel, neben gesunden, regionalen Produkten, welche heimische Produzentinnen und Produzenten anbieten, auch auf innovative Ideen zu setzen“, erklärt Stadtrat Mag. Peter Weidinger. „Unsere Festlichkeiten haben wir kontinuierlich ausgebaut und im Jahreskalender des Villacher Wochenmarktes fix verankert, denn der Erfolg gibt uns recht. Inzwischen sind es traditionelle Veranstaltungen, die unzählige Gäste zu uns bringen und die Innenstadt in besonderem Maße beleben. Diese Vorgabe ist voll aufgegangen.“

Mit Schwung durch das Jahr

Die vielen Veranstaltungen auf dem Villacher Wochenmarkt sind meist auf die Jahreszeiten abgestimmt und animieren die Gäste zum Schauen, Einkaufen und Verweilen. Vor allem aber bieten sie jede Menge Information, und diese beginnt schon zeitig im Frühjahr, wenn die Kräutersaison in den Startlöchern steckt. Die Gäste nützten auch heuer die Möglichkeit, um die Gesundheit auf Vordermann zu bringen. „Kräuterspatz“ Christine Spazier und Michael Schludermann gaben Einblicke in die Artenvielfalt und Heilkunde und servierten selbst hergestellte Smoothies. Um die Osterzeit war der Villacher Wochenmarkt Treffpunkt für das traditionelle und klassische Ostereierpecken, dessen Reinerlös wieder einem wohltätigen Zweck zugute kam. Mit Tici Kaspar beehrte uns heuer erstmals eine sehr geschätzte Villacher Gastronomin. Während ihrer beiden Kochshows bereitete sie Gerichte in der mobilen Freiluftküche von Wolfgang Stani zu.

Und natürlich, nicht zu vergessen, der Streetfood Market. Das Pilotprojekt im Vorjahr war mehr als ein Erfolg, deshalb gab es für diese beliebte Veranstaltung heuer bereits drei Termine. Der Streetfood Market in der Villacher Innenstadt unterscheidet sich durch die Regionalität von vielen anderen Veranstaltungen dieser Art, denn hier wird bewusst auf heimische Wirte und regionale Produkte Wert gelegt. Auch im nächsten Jahr gibt es wieder Fixplätze im Kalender.

Jugendliche herzlich willkommen

Auch die Jugendlichen brillieren im Rahmen der Jahres-Veranstaltungsreihe. Heuer kochten bereits zum dritten Mal die Schülerinnen und Schüler der Kärntner Tourismusschulen Warmbad Villach erfolgreich in der Markthalle unter großem Andrang der Bevölkerung. Und die jungen Leute der LFS Stiegerhof präsentierten beim Milcherlebnistag Produkte aus eigener Erzeugung wie etwa Kuh-, Schaft- und Ziegenmilchprodukte. Lustig war es auch wieder beim Wettmelken.

Seminarbäuerinnen zeigen ihr Können

Stadtrat Mag. Peter Weidinger lud heuer zu einem umfangreichen Brotbackkurs auf dem Gelände des Villacher Wochenmarktes und erhielt dafür professionelle Unterstützung. „Die beiden Seminarbäuerinnen Sonja Wiegele und Isabell Köffler führten jeden Interessierten in die Welt des Brotbackens und veranschaulichten den Gästen, wie diese selbst ganz einfach etwa Dinkelweckerln herstellen können. Die Expertinnen gaben dabei umfassende Tipps zu richtigen und gesunden Grundnahrungsmitteln. Genau dafür stehen die rund 40 Seminarbäuerinnen in Kärnten mit ihrem Namen. In ihren Seminaren stärken sie das Bewusstsein für heimische Lebensmittel und schaffen Vertrauen. Es geht um Fragen wie etwa: „Wo kommen die Produkte her? Wie bekomme ich diese? Wie werden sie verarbeitet und was kann ich daheim selbst machen? Sie zeigen den Kundinnen und Kunden, dass die Nahversorgung wichtig ist. Wer bei heimischen Produzentinnen und Produzenten einkauft, kauft gesunde Produkte und stärkt die heimische Wirtschaft. Dies alles versuchen wir immer wieder im Rahmen unserer verschiedenen Veranstaltungen auf dem Villacher Wochenmarkt zu vermitteln.“

Süßes zum Schluss

Das Jahr geht heuer mit Kekse backen zu Ende. Seminarbäuerin Sonja Wiegele wird am Mittwoch, 30. November, und 7. Dezember, jeweils am Vormittag, in der Markthalle zahlreiche Keksvariationen präsentieren. Natürlich gibt sie auch wieder Tipps und steht für Fragen gerne zur Verfügung.

Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.