fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

12.10.2020 - 18:57Covid-19 Fall an der HTL Villach02.07.2020 - 12:25Wow! HTL Schüler re­kon­stru­ierten Koligs Land­haus­raum02.06.2020 - 08:11Villacher HTL-Schüler produzierten kreatives Musikvideo30.04.2020 - 12:29HTL Villach unterstützt die anderen Villacher Schulen
Wirtschaft - Villach
2. Platz für die die HTL Villach! vlnr: Barbara Weitgruber (BMWFW), Andrea Djedovic (Schülerin), Gernot Oberlercher (Lehrer) und Ramona Oros (FH Kärnten).
2. Platz für die die HTL Villach! vlnr: Barbara Weitgruber (BMWFW), Andrea Djedovic (Schülerin), Gernot Oberlercher (Lehrer) und Ramona Oros (FH Kärnten). © OeAD/APA-Fotoservice/Hörmandinger

Kärntner Schulen räumen mächtig ab:

HTL Villach gewinnt Citizen Science Award 2016!

Villach – Die HTL Villach und zwei weitere Kärntner Schulen konnten den Citizen Science Award 2016 gewinnen. Wir sind sehr stolz!

 2 Minuten Lesezeit (323 Wörter)

Wissenschaft und Gesellschaft

Als Citizen Science wird eine Arbeitsmethode bezeichnet, bei der wissenschaftliche Projekte partizipativ mit interessierten Amateurinnen und Amateuren durchgeführt werden. Der Citizen Science Award wird vom Zentrum für Citizen Science koordiniert. Das vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) finanzierte und beim Österreichischen Austauschdienst (OeAD) angesiedelte Zentrum informiert über Initiativen und organisiert Projekte, um das Interesse an Forschung zu fördern.

ANZEIGE
V.l.n.r.: Ulrich Hörmann (OeAD-GmbH), Barbara Weitgruber (BMWFW), Christian Smoliner (BMWFW), Felix Delattre (Humanitarian Open Street Map Team)

V.l.n.r.: Ulrich Hörmann (OeAD-GmbH), Barbara Weitgruber (BMWFW), Christian Smoliner (BMWFW), Felix Delattre (Humanitarian Open Street Map Team) - © KK

Award-Verleihung an der Universität Wien

2016 lud das Wissenschaftsministerium erstmals alle interessierten Bürgerinnen und Bürger in Österreich ein, am Citizen Science Award teilzunehmen. Von 1. April bis 30. September konnten sie bei zehn ausgewählten Citizen Science-Projekten mitforschen. Die Siegerinnen und Sieger wurden bei einer Festveranstaltung am 13. Dezember im Großen Festsaal der Universität Wien ausgezeichnet.

ANZEIGE
Awardverleihung im Festsaal der Universität Wien

Awardverleihung im Festsaal der Universität Wien - © OeAD/APA-Fotoservice/Hörmandinger

Im Rahmen der Festveranstaltung wurden 17 Schulen und 20 Vereine, Gruppen und Einzelpersonen ausgezeichnet. Mitforschen konnten Schulen, Vereine und Bürgerinnen und Bürger mittels App, E-Mail, speziellen Online-Plattformen oder mit der Post und ihre Beobachtungen, Messungen, Fotos, Proben etc. den Forschungsteams zusenden.

Kärntner Schulen räumen ab

Auch unsere Kärntner Schulen, nämlich die HTL Villach, die HTL Mössingerstrasse Klagenfurt und die Landwirtschaftliche Fachschule Drauhofen konnten die diesjährigen Citizen Science Awards 2016 gewinnen und beweisen wie engagiert und ehrgeizig unser Kärntner Nachwuchs doch ist.

Unsere HTL Villach sowie die HTL Mössingerstrasse Klagenfurt konnten für die Mitarbeit am Forschungsprojekt „OnlineLabs4All“ den 2. bzw. 3. Preis belegen. Und auch die Die LFS Drauhofen holte sich den 2. Preis beim Forschungsprojekt „Schau ma auf die Wiesn“.

ANZEIGE
2. Platz für die die HTL Villach! vlnr: Barbara Weitgruber (BMWFW), Andrea Djedovic (Schülerin), Gernot Oberlercher (Lehrer) und Ramona Oros (FH Kärnten).

2. Platz für die die HTL Villach! vlnr: Barbara Weitgruber (BMWFW), Andrea Djedovic (Schülerin), Gernot Oberlercher (Lehrer) und Ramona Oros (FH Kärnten). - © OeAD/APA-Fotoservice/Hörmandinger

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt Steiermark Graz
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.

Einstellungen Push-Nachrichten