Zum Thema:

18.08.2017 - 19:14Infineon: Entwicklung von kabellosem Laden18.08.2017 - 14:10Albel: „Bin dafür, beschriftete Steine zu belassen“18.08.2017 - 11:59Causa „Friedhofsplatz“ beendet18.08.2017 - 08:51Skott „taggt“ ganz Villach
Aktuell
Dank und Anerkennung für besonderen Ermittlungserfolg © BMI/Gerd Pachauer

Raubüberfälle in Europa

Ehrung für internationalen Fahndungserfolg

Villach – Als sich die Ermittler des Landeskriminalamtes Kärnten, Ermittlungsbereich Raub, nach einem Überfall auf einen Villacher Juwelier im Oktober 2015 an die Fersen der Täter hefteten, konnten sie noch nicht ahnen, welch internationale Dimension der Fall annehmen würde.

Was nämlich folgte, war eine grenzüberschreitende polizeiliche Zusammenarbeit unter Kärntner Federführung. Am Ende konnte einer litauischen Tätergruppe, bestehend aus acht Tätern, nicht nur der Juwelierraub in Villach, sondern auch noch sieben weitere bewaffnete Raubüberfälle auf Juweliergeschäfte in Deutschland, der Schweiz, Italien, Norwegen und Tschechien nachgewiesen
werden.

Am 17. Jänner wurden die Beamten des Ermittlungsbereiches Raub im Beisein von Landespolizeidirektorin Mag. Dr. Michaela Kohlweiß sowie des Leiters des Landeskriminalamtes, Oberst Gottlieb Türk, BA, von Innenminister Mag. Wolfgang Sobotka für diesen Erfolg geehrt.

Schlagwörter:
Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen