Zum Thema:

18.10.2017 - 14:22Förderschnecke fing Feuer17.10.2017 - 09:32Per Speed-Dating zum Job13.10.2017 - 18:27Angelruten und ein Mountainbike als Diebesgut13.10.2017 - 14:53Neuwahlen beim Tourismusverband Finkenstein
Wirtschaft
Managementcoach Reinhard Lanner (links) und der GF der Wörthersee Tourismus GmbH. Mag. Roland Sint (rechts) konnten rund 250 Besucher beim Tourismustag begrüßen. © KK

Spitzenwert:

Erstmals über 400.000 Ankünfte am Wörthersee

Velden – Beim Tourismustag der Wörthersee Tourismus GmbH. am Mittwoch abend im Casineum in Velden wurden den rund 250 Gästen aus der gesamten Region jede Menge zukunftsweisende Lösungen präsentiert.

Aufhorchen ließ der Geschäftsführer der Wörthersee Tourismus GmbH. Mag. Roland Sint in seiner Keynote bereits gleich zu Beginn mit einer interessanten Zahl: Erstmals in der Geschichte der Aufzeichnungen, verzeichnete die Region Wörthersee im Jahr 2016 über 400.000 Ankünfte. So viele Ankünfte wie nie zuvor, lag doch der bisherige Höchstwert an Ankünfte aus dem Jahr 1991 bei rund 380.000 Ankünften. „Kein Grund sich darauf auszuruhen“, ergänzte Sint. „Veränderte Lebensstile und Arbeitsmodelle haben eine starke Veränderung bei der Aufenthaltsdauer im Urlaub bewirkt. Betrug die durchschnittliche Aufenthaltsdauer eines Gastes im Jahr 1975 noch rund zwölf Tage, so liegen wir aktuell im Schnitt bei drei Tagen. Eine Gesamtentwicklung, der wir nur schwer entgegen wirken können.“

Veränderte Strategie

Angesetzt wird der Hebel mit einer veränderten Strategie: „Im Sommer ist der See das Produkt. Als Sommer- und Badesee funktioniert der Wörthersee sehr gut. Unser Fokus liegt künftig noch viel stärker auf den Vor- und Nachsaisonen und hier konkret auf zeitgemäßen Themen, wie Yoga, Wandern oder Radfahren. Ein weiteres neues Thema in der Region ergibt sich aus der gesteigerten Nachfrage nach kulinarischen Angeboten. Von 28. April bis 7. Mai veranstaltet die Region Wörthersee erstmalig die SeeEssSpiele, ein Genussfestival mit 14, zum Teil haubengekrönten Betrieben, die rund um den Wörthersee für über 30 Kulinarikevents sorgen werden.

Neue Wörthersee-APP

Aber auch abseits der Angebotserweiterungen wird sehr viel für den Gast getan. Mit der neuen Wörthersee-APP setzt die Region Wörthersee einen neuen Maßstab in der Gästeservicierung. Diese adaptiv entwickelte Applikation passt sich den Gewohnheiten seiner User vom Zeitpunkt der Reisebuchung, bis hin zur Servicierung vor Ort perfekt an und liefert punktgenau jene Infos und Serviceleitungen, die der Gast zeitnah zum größtmöglichen Komfort an seinem Urlaubsort benötigt.
Ein Service, der nicht vor der Hotelzimmertür halt machen muss. Die Wörthersee-APP steht mit geringen Adaptierungen auch jedem Beherberungsbetrieb in der Region als individuelle Betriebs-APP zur Verfügung und wird so zur „digitalen Zimmermappe“. Vorteil für die Betriebe ist die Ersparnis von hohen Programmierungs- und Entwicklungskosten. Die neue Wörthersee-APP (ab Ende Februar verfügbar) wird in nur 2 Tagen zur individuellen Betriebs-APP erweitert. Der Vorteil für den Gast: Alle Informationen und Serviceleistungen der Urlaubsregion Wörthersee passen ab sofort in die Hosentasche.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen