fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 18:25Überraschung gelungen: 44 Promis gratulierten Kärntnerin zum Hochzeits­tag31.05.2021 - 11:36Lenker fuhr nach Unfall weiter: 15-jähriger Mopedfahrer verletzt31.05.2021 - 10:26Große Trauer um Villachs Kultur­preisträger Heinz Stritzl
Aktuell - Villach
© pixabay.com

Zwei Brände in unserem Bezirk

Brand in Chemielabor und Gasthaus

Villach – Ein Brand in einem Chemielabor und in einem Arnoldsteiner Gasthaus gingen heute glimpflich aus!

 1 Minuten Lesezeit (173 Wörter)

Selbstentzündende Flüssigkeit brannte

Am 27.01.2017 gegen 08.15 Uhr kam es im Laborraum einer Firma in Villach durch eine sich selbstentzündende Flüssigkeit zu einem Brand. Die Flüssigkeit dürfte im köchelnden Zustand eine bestimmte Temperatur überschritten und sich selbst entzündet haben.
Der Brand wurde vom Brandschutzteam der Firma selbst gelöscht.
Personen wurden nicht verletzt.

Die genaue Höhe des entstandenen Schadens ist derzeit nicht bekannt.
Die Hauptfeuerwache Villach war mit 4 Mann und einem Tanklöschfahrzeug vor Ort. Ein Einschreiten der Feuerwehr war nicht mehr notwendig.

Kachelofen brannte in Arnoldstein

Am 27.01.2017 gegen 10.30 Uhr heizte eine 66-jährige Gastwirtin im Gastraum ihres Gasthauses in der Gemeinde Arnoldstein, Bezirk Villach, einen Kachelofen mit Holz ein.
Gegen 12.15 Uhr bemerkte eine Angestellte Rauchgeruch und hielt beim Kachelofen Nachschau. Vor dem Kachelofen brannten ein Stück von einem Teppich und zwei mit Holz gefüllte Kisten. Die Angestellte und die Unternehmerin konnten den Brand selbst löschen.
Während des Brandes waren keine Gäste anwesend.
Die genaue Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.