Statistik: Geisterfahrer 2016 in Villach - 5 Minuten - Nachrichten & Aktuelles

Zum Thema:

20.08.2018 - 11:04Am 22. August ist wieder Shopping Night20.08.2018 - 09:00Seebachbrücke im Plan20.08.2018 - 07:36Villachs Top Events18.08.2018 - 15:17Scharfe Granate in Zimmer gefunden
Aktuell
© 5min

Ö3

Statistik: Geisterfahrer 2016

Villach – Im Jahr 2016 warnte Hitradio Ö3 363 Mal vor Geisterfahrern. Im Vergleich zum Jahr 2015 ist das ein Rückgang um fünf Prozent (20 Meldungen). Seit Beginn der Aufzeichnungen 1994 wurden bisher nur im Jahr 2014 weniger Geisterfahrer gezählt als 2016, mit damals 358 Geisterfahrern. Wie war die Situation im Raum Villach?

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (119 Wörter)

Die Südautobahn (A2) blieb in absoluten Zahlen gesehen die Autobahn mit den meisten Geisterfahrern (62 Meldungen). Der Wochentag mit den meisten Geisterfahrern blieb der Sonntag mit 64 Meldungen.

Die Autobahnknoten mit den meisten Falschfahrern (keine eindeutige Straßenzuordnung möglich) waren der Knoten Vösendorf (A2/A21/S1) und der Knoten Villach (A2/A10/A11) mit je zwei Meldungen.

Situation in Kärnten

Gesamtzahlen: 40 Meldungen – Bisheriger Höchstwert: 92 (2004), bisheriger Tiefstwert: 26 (2011), Bundesländerrang: 5

Teilstücke mit den meisten Geisterfahrern:

  • A2 Wörthersee: 11 (2015: 5)
  • A10 Villach-Spittal: 9 (7)
  • A2 Klagenfurt/Ost-Bad-St. Leonhard: 7 (6)

In der Ö3-Geisterfahrerstatistik werden alle Geisterfahrer-Warnmeldungen ausgewertet, die in fast allen Fällen von der Polizei an die Ö3-Verkehrsredaktion gemeldet, im Hitradio Ö3 durchgesagt und über TMCplus an die Navigationsgeräte ausgesendet werden.

Kommentare laden