Zum Thema:

21.10.2017 - 18:56Fahrer löscht brennenden LKW selbst21.10.2017 - 18:48Polizei stellt Springmesser sicher21.10.2017 - 18:07Hier feiert Villach Halloween!21.10.2017 - 11:36„Speed Dating“ für Traumjob
Politik
© 5min.at

Langauen:

Albel fordert Antworten und lädt zum Dialog

Villach – Die drei Asylquartiere in Villach stehen fast komplett leer. Bürgermeister Albel fordert nun Klarheit über die weitere Vorgehensweise - als ersten Schritt lädt er zum Dialog-Abend mit Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil ein.

Bürgermeister Günther Albel erklärt zur aktuellen Flüchtlingsthematik: „In Villach befinden sich zwei Transit- und ein Erstaufnahmequartier. Alle drei Unterbringungsmöglichkeiten stehen beinahe zur Gänze leer. Das Innenministerium sollte sich die Frage stellen, wofür man hier nach wie vor sehr hohe Kosten trägt. Und überhaupt sollte das Innenministerium uns wissen lassen, wie eine künftige Entwicklung in ganz Österreich und in Europa in der Flüchtlingsthematik überhaupt aussehen sollte. Wir in Villach haben, um entsprechende Antworten in dieser brisanten Frage aus erster Hand zu bekommen, Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil am 9. März zu einem Dialog-Abend (Bambergsaal, 18 Uhr, Eintritt frei) eingeladen.“

Das Asylquartier Langauen wurde vor weniger als 5 Monaten zum ersten Mal bezogen. FPÖ-Baumann forderte in der Vergangenheit bereits mehrmals die Schließung.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen