Zum Thema:

21.10.2017 - 10:04Villacher Jugendempfang13.10.2017 - 17:11Villach soll eigene Innovationen-Abteilung bekommen25.09.2017 - 12:52Energie- und Umweltpreis 201704.09.2017 - 10:14Wer erhält den Energie- und Umweltpreis?
Leute
Bruno Gironcoli Förderpreis Künstlerwitwe Mag.a Christine Gironcoli, Bürgermeister Günther Albel und Kunstmäzen Wolfgang Gabriel vor der Gironcoli-Skulptur „Wir Villacher Kinder“, die am Vorplatz des CCV steht. Sie ist Leitmotiv des Preises. © Stadt Villach/ Oskar Höher

Bruno Gironcoli-Förderpreis:

Das Preisgeld steht am 1. März fest

Villach – Im März wird der 1. Bruno Gironcoli-Förderpreis vergeben. Wie hoch das Preisgeld ist, das hängt von der Spendenfreudigkeit der Villacherinnen und Villacher ab. Die fünf Nominierten stehen jedenfalls schon fest.

Villach ist Kulturstadt

Villach kann sich zu Recht Kulturstadt nennen. Das breite kulturelle Angebot wird von Bürgerinnen und Bürgern nicht nur konsumiert, sie gestalten es in Kulturvereinen und Künstlergruppen aller Sparten aktiv mit. Eine durchaus außergewöhnliche Form dieser kulturellen Bürgerbeteiligung ist der neue Förderpreis für junge Künstlerinnen und Künstler.

Der Bruno Gironcoli-Förderpreis

„Mit dem Bruno Gironcoli-Förderpreis unterstützen wir in Zukunft besonders den künstlerischen Nachwuchs und ehren einen der bedeutendsten Söhne unserer Stadt, dessen Werke und Wirken international bekannt und nach wie vor höchst geachtet sind“, sagt Kulturreferent Bürgermeister Günther Albel.

Das Ungewöhnliche an diesem Förderpreis ist, dass das Preisgeld von Bürgerinnen und Bürgern direkt auf das Konto IBAN AT 53 1200 0100 1744 8985 gespendet wird. Monetäre Förderpreis-Beteiligungen sind noch möglich, es zählt der Kontostand vom 1. März.

Die fünf Nominierten

Aus elf Einreichungen, die ebenfalls von den Villacherinnen und Villachern erfolgten, hat die fünfköpfige Jury – Bürgermeister Günther Albel, Kunstmäzen Wolfgang Gabriel, Musikschuldirektor Günther Wurzer, Künstlerin Larissa Tomassetti und ein Vertreter des Jugendrats – nun fünf Künstlerinnen und Künstler für den 1. Bruno Gironcoli-Förderpreis nominiert:

  • Street-Art-Künstlerin „Frau Isa“ (Isabella Toman),
  • Indie-Band „Kartenhauskörper“, (Gregor Sauer und David Sommeregger)
  • Jazzmusiker Raphael Käfer
  • Stand-Up-Comedian David Stockenreitner
  • Querflötistin Leona Rajakowitsch

Wer von den fünf Ausgewählten letztendlich der erste Preisträger des Bruno Gironcoli-Förderpreises wird, entscheiden ebenfalls die Juroren.

Motivation für Nachwuchskünstler

Die Idee zu dieser außergewöhnlichen Nachwuchsförderung stammt vom Villacher Kunst-Mäzen Wolfgang Gabriel. Er wird heuer und in den kommenden vier Jahren persönlich jeweils 5.000,- Euro in den Förderpreis-Spendentopf einbringen.

„Eine großzügige Geste, für die wir uns herzlich bedanken. Wir hoffen nun, dass andere Villacherinnen und Villacher diesem Vorbild folgen. Auch jeder Kleinstbetrag ist natürlich herzlich willkommen“, so Albel. Er sieht in diesem Preis sowohl Wertschätzung, als auch Motivation für Nachwuchskünstler: „Wir wollen einmal mehr das kulturelle Geschehen in unserer Stadt, das innovative Ansätze verfolgt und besonders die Jugend anspricht, sichtbar machen. Und nicht zuletzt ist dieser Preis auch eine Würdigung für den bedeutenden Künstler Bruno Gironcoli: Seine Skulptur ,Wir Villacher Kinder‘, die am Vorplatz des CCV steht, ist Leitmotiv des Preises.“

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen