Zum Thema:

22.09.2017 - 08:41Verkehrsbehinderungen zum Draustadtlauf20.09.2017 - 19:12Wird er 100 Tonnen ziehen können?20.09.2017 - 17:49Pferde im Wasser: Darf das sein?20.09.2017 - 16:30Ursache zum Wohnhausbrand nun geklärt
Aktuell
© Klaus Santner

Badeunfall in Kärnten Therme

Bub musste reanimiert werden

Villach – Ein 35-jähriger Villacher hielt sich heute mit seiner 4-jährigen Tochter und seinem 3-jährigen Sohn in der Kärnten Therme in Villach auf. In einem kurzen Moment der Unachtsamkeit kam es zum tragischen Unfall.

Als der Vater gegen 18:45 Uhr seinen Sohn kurz aus den Augen gelassen hatte, dürfte sich dieser alleine in das Becken begeben haben. Der 48-jährige Bademeister der Therme sah den Buben im Wasser treiben, barg ihn und begann sofort mit Reanimationsmaßnahmen. Nach kurzer Zeit erlangte der 3-Jährige wieder das Bewusstsein. Nach der weiteren Versorgung durch Mitarbeiter des Roten Kreuzes wurde der Bub mit der Rettung in das LKH Villach eingeliefert. Über den aktuellen Gesundheitszustand des Buben ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts bekannt.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen