Zum Thema:

02.04.2018 - 18:2863-Jähriger stirbt nach Skiunfall24.03.2018 - 19:28Villacher und Klagenfurterin in Skiunfall verwickelt27.02.2018 - 11:4770-Jähriger bei Skiunfall verletzt17.02.2018 - 17:09Unfallflucht auf der Skipiste
Aktuell
© fotolia H. S. Photography

Gerlitze:

Schwerer Skiunfall auf Abfahrt Klösterle

Villach, Gerlitze – Ein 61 jähriger Mann aus dem Bezirk Villach fuhr am 14.02., um 09.00 Uhr im Skigebiet Gerlitzen die Abfahrt „Klösterle 1“ talwärts und geriet ungebremst über den Pistenrand hinaus.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (99 Wörter)

Er überschlug sich mehrmals und kollidierte mit der, ca. 3 Meter nördlich der Liftstütze 6 situierten, Beschneiungseinrichtung (mit gepolsterten Matten abgesichert).

Der Verunfallte blieb in der Mulde zwischen Liftstütze 6 und  besagter Beschneiungseinrichtung regungslos liegen. Die Bindungen beider Skier öffneten sich und die Ski blieben knapp unterhalb Beschneiungsanlage liegen.

Ein auf der Piste als Skistreife anwesender Alpinpolizist der PI Auen wurde durch die Rufe von mit dem Lift bergwärts fahrender Schifahrer aufmerksam und leistete an der Unfallstelle dem 61 jährigen Erste Hilfe. Der 61 jährige wurde mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber C11 in das Klinikum Klagenfurt geflogen.

Schlagwörter:
Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen