Zum Thema:

27.02.2017 - 16:17Fahndung nach Bankräuber25.02.2017 - 09:08Villacher von maskiertem Mann ausgeraubt26.01.2017 - 12:055,5 Jahre Haft nach Überfall19.01.2017 - 13:023 kg Cannabiskraut verkauft
Aktuell
Kurzmeldung
Der Mann gestand einen Raubüberfall vorgetäuscht zu haben © KK

Mann aus Villach gestand:

Raubüberfall war nur vorgetäuscht

Villach – Am 16.2.2017 erstattete ein 37-jähriger Mann aus Villach, gegen 0.35 Uhr, die Anzeige, dass er von einem unbekannten Mann mit einem Messer attackiert und beraubt worden sei. Im Zuge der weiteren Erhebungen gestand der Mann dann jedoch den Raubüberfall vorgetäuscht zu haben. Als Motiv für sein Verhalten gab er private Probleme an. Bei einer Nachschau in seinem PKW konnten die Polizeibeamten eine Waffe mit Munition sicherstellen. Gegen den Mann wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen und er wird zur Anzeige gebracht.

Schlagwörter:
Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen