fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

01.05.2021 - 09:48Primus: “Industrie­ansiedlung nur bei Ein­stimmigkeit im Gemeinde­rat”12.04.2021 - 18:32Veldener Bürgermeister feierlich angelobt11.04.2021 - 20:05Treffener Bürgermeister und Gemeinderat angelobt10.04.2021 - 17:43Bürgermeister in Seeboden und Lurnfeld feierlich angelobt
Politik - Villach
Spielplätze im Freien sind stark witterungsabhängig. Ein Indoor-Spieleland soll in Villach entstehen.
Spielplätze im Freien sind stark witterungsabhängig. Ein Indoor-Spieleland soll in Villach entstehen. © KK

Indoor-Spieleland könnte im Herbst eröffnen

Indoor Spielplatz rückt näher

Villach – Die konkreten Verhandlungen mit dem potentiellen Investor sind bereits weit gediehen. „Die Entscheidung über die Verwirklichung eines Kinder-Indoor-Spielelandes in unserer Altstadt fällt in den nächsten Wochen“, kündigt Bürgermeister Günther Albel an.

 2 Minuten Lesezeit (242 Wörter)

Verhandlungen weit gediehen

Junge Familien sind eine der wichtigsten Zielgruppen der Villacher Altstadt. Ihnen wird besonders gefallen, dass es schon in den nächsten Monaten eine neue, für sie maßgeschneiderte Attraktion in der Villacher Altstadt geben könnte, die wetterunabhängig und ganzjährig zu nutzen ist. „Die Verhandlungen mit dem Investor für ein modernes Indoor-Spieleland sind bereits sehr weit gediehen“, berichtet Bürgermeister Günther Albel. „Dieses wird ein immens starkes Zugpferd, ein wichtiger Bestandteil unseres Altstadt-Kraftpaketes!“

Mehr als 2.000 Quadratmeter

Im ehemaligen Gebäude des Textilhändlers C&A in der Ringmauergasse soll das Spieleland auf einer Fläche von mehr als 2000 Quadratmetern und auf zwei Ebenen kunterbunte Unterhaltungsmöglichkeiten für die kleinen Altstadtgäste bieten. „Wir haben es bei dem Investor mit einen Vollprofi zu tun“, versichert Bürgermeister Albel. „Er hat reichlich Erfahrung in der Branche und betreibt derartige Unternehmen bereits ihn Graz und Salzburg.“

Eröffnung vielleicht schon im Herbst

Mit heimischen Banken gab es bereits konkrete Verhandlungen, auch über die First-come-Förderung der Stadt Villach haben Gespräche schon stattgefunden.
Bürgermeister Albel: „Das Konzept des Interessenten gefällt uns sehr gut, wir können uns vorstellen, dieses für unsere Altstadt sehr befruchtende und Frequenz steigernde Projekt nach der im Kraftpaket in Aussicht gestellten Förderung entsprechend zu unterstützen.“
Wenn die Verhandlungen gut laufen, so Bürgermeister Albel vorstellen, könnte das neue Indoor-Spieleland bereits im heurigen Herbst seine Pforten öffnen.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.