fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 18:25Überraschung gelungen: 44 Promis gratulierten Kärntnerin zum Hochzeits­tag31.05.2021 - 12:09Grüner Pass: War­nung vor falscher App “Corona Green Pass Austria”31.05.2021 - 11:36Lenker fuhr nach Unfall weiter: 15-jähriger Mopedfahrer verletzt
Aktuell - Villach
© pixabay

Scheck gefälscht

Betrug mit Western Union

Villach – Eine 38-jährige Kinderbetreuerin aus Villach wurde Mitte Februar 2017 via einer Internetplattform für Kinderbetreuung von einem Mann aus Großbritannien per E-Mail kontaktiert und als Betreuerin für seine Familie (Gattin und zwei Kinder) engagiert.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (110 Wörter)

Einige Tage nach der Kontaktaufnahme erhielt die 38-Jährige einen Scheck über eine Summe von mehr als €3.000,– als Vorauszahlung, den sie bei ihrer Hausbank zur Gutschrift einreichte. Nach einigen Tagen wurde die 38-Jährige von dem Mann erneut via E-Mail kontaktiert, dieser forderte beinahe die gesamte Summe retour. Das Geld wurde nach Rücksprache mit dem Bankbetreuer, der ihr vorerst zu verstehen gab, dass der Scheck in Ordnung sei, via Western Union zu Händen einer unbekannten Frau überwiesen.

Einige Tage nach der Überweisung erhielt die 38-Jährige vom Bankbetreuer die Information, dass der Scheck doch eine Totalfälschung sei. Somit erlitt die Frau einen Schaden von knapp €3.000,–

Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.