fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 09:52Mehrere Unfälle: Einsatzreicher Vormittag für Villacher Feuerwehren31.05.2021 - 08:12Rettungskräfte im Einsatz: Fahrzeug überschlug sich30.05.2021 - 16:57Schwer verletzt: Mountainbiker stürzt auf Beton30.05.2021 - 16:15Auto übersehen: 14-jähriger Rennradfahrer verletzt
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO B111
SYMBOLFOTO B111 © 5min.at

200 Liter Diesel verloren

51-Jähriger verliert Bewusstsein am Steuer

Arnoldstein – Heute, am 27. März, lenkte ein 51-jähriger Kraftfahrer aus dem Bezirk St. Veit/Glan sein Sattelzugfahrzeug mit dem beladenen Sattelanhänger von der A2 kommend auf der Gailtalstraße B111 Richtung Arnoldstein. Bei StrKm 0,9 kam er aufgrund einer plötzlich eintretenden gesundheitlichen Beeinträchtigung (kurze Bewusstlosigkeit) mit dem Sattelzugfahrzeug auf die linke Fahrbahnseite, kollidierte gegen die Leitschiene und kam bei StrKm 0,8 zum Stillstand.

 1 Minuten Lesezeit (130 Wörter)

Beim Eintreffen der Streife Arnoldstein I saß der Kraftfahrer in der Fahrerkabine hinter dem Steuer und wurde von einem Verkehrsteilnehmer mit Wasser versorgt. Der 51-Jährige war bei Bewusstsein und gab an, dass er sich an nichts erinnern könne. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt der Rettung Villach wurde er in das LKH Villach eingeliefert. Am Sattelzugfahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Durch den Unfall wurde der linke Dieseltank des Sattelzugfahrzeuges beschädigt. Aus diesem flossen ca. 200 l Diesel auf die Fahrbahn. Der Rest von ca. 150 l wurde von der FF Arnoldstein abgepumpt. Die Fahrbahn wurde von der FF Arnoldstein (10 Mann und 3 Einsatzfahrzeuge) gereinigt. Durch den Unfall wurden Verkehrsleiteinrichtungen und die Leitschiene auf ca. 40 m beschädigt. Die B111 Gailtalstraße war für den gesamten Verkehr von 09:45 bis 12:25 Uhr gesperrt.

Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.