fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

07.01.2021 - 10:46Richard Pfeiler tritt nicht bei Gemeinde­ratswahlen an13.10.2020 - 14:16Notschlaf-Hotline bietet seit einem Jahr rasche Hilfe25.03.2020 - 13:00Leser fragen: “Wird der 77. Villacher Kirch­tag heuer statt­finden?”28.02.2020 - 11:39Sicher online: Netz­werk Präven­tion hilft
Aktuell - Villach
Schulreferentin und Vizebürgermeisterin Gerda Sandriesser
Schulreferentin und Vizebürgermeisterin Gerda Sandriesser © KK

Vizebürgermeisterin übernimmt das Amt von Richard Pfeiler

Sandriesser neue Kirchtagschefin!

Villach – Jetzt ist die Katze aus dem Sack: Nach dem Abgang von Pfeiler beim Kirchtagsverein folgt die Vizebürgermeisterin Gerda Sandriesser und übernimmt seinen Sitz. Pfeilers Rücktritt kam für Teilnehmer der Sitzung rund um die Preiserhöhung für die Standgebühren nicht überraschend. Sein Vorschlag die Tarife zu erhöhen stieß auf massiven Widerstand aller Teilnehmer. Daher dürfte er auch seinen Rücktritt bekannt gegeben haben.

 3 Minuten Lesezeit (389 Wörter) | Änderung am 08.04.2017 - 13.20 Uhr

Hier die offizielle Aussendung der Stadt Villach zum Pfeiler Abgang und zur Sandriesser Nachfolge:

„Der Kirchtag ist die wichtigste und bekannteste Veranstaltung in der Stadt Villach, er ist ein Symbol des Villacher Lebensgefühls und der Weltoffenheit unserer Stadt. Er lebt vor allem aber auch von der Partnerschaft mit den vielen Brauchtumsvereinen in unserer Stadt, der Villacher Bauerngman, den vielen Unternehmern und natürlich ganz besonders mit den Wirten. Es ist sehr bedeutsam, wie man mit seinen Partnern umgeht und nicht in Ordnung, diesen über die Medien auszurichten, dass von heute auf morgen die Gebühren erhöht werden sollen. Vor allem auch, wenn eine Gesellschaft wie die Kirchtags GmbH, die sich dem Gemeinwohl verpflichtet, selbst Gewinne erzielt. Dieses Vorgehen war für alle Mitglieder des Kirchtagsvereins und der Kirchtags GmbH nicht nachvollziehbar und hat für große Verunsicherung und Unmut darüber hinaus gesorgt.

Wir haben diese Situation im Verein intensiv und lange diskutiert, aber auch mit den Unternehmern, den Parteien und Vereinen, und danach einstimmig festgelegt, dass eine Gebührenerhöhung für die Wirte heuer nicht kommen wird. Dies ist vor allem auch im Lichte unserer gemeinsamen Bemühungen rund um das Altstadt-Kraftpaket zu sehen. Wir haben beschlossen, dass wir zuerst prüfen, wo wir interne Synergien ausschöpfen und Vorgänge optimieren können.

Dass Richard Pfeiler diesen Weg nicht mitgehen will, kommt nach der emotionalen Kirchtagssitzung nicht überraschend und nehme ich so zur Kenntnis. Er hat in den vergangenen Jahren eine gute Arbeit geleistet und viel für die positive Entwicklung des Kirchtags getan. Dafür gebührt ihm auch großer Dank.

Seine Funktion wird Vizebürgermeisterin Mag.a Gerda Sandriesser übernehmen, die sehr große Erfahrung mit dem Kirchtag hat, viele Jahre als Kulturreferentin tätig war, zur Villacher Unternehmerschaft beste Kontakte pflegt und genau weiß, wo der Hebel anzusetzen ist. Gerda Sandriesser genießt höchste Wertschätzung bei den Villacherinnen und Villachern und besitzt außerdem mein vollstes Vertrauen.“

ANZEIGE
Günther Albel

Günther Albel - © 5min.at

Der Rücktritt Pfeilers folgt auf massive Widerstände gegen seine geplante Preiserhöhung. Die Belebung der Villacher Innenstadt hat höchste Priorität und darf nicht durch eine wenig durchdachte Gebührenerhöhung und somit Belastung der Partner, konterkariert werden, meinten einige Teilnehmer der hitzigen Diskussion.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.