fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

30.05.2021 - 15:49Tiny Haus: Alles, was du zum Leben brauchst, auf kleinem Raum29.05.2021 - 09:39Wie cool: Jetzt gibt es ein “fliegendes” Boot am Wörthersee27.05.2021 - 12:35Smart Waste: Altglas­container werden “schlau”26.05.2021 - 15:02Auto flog durch die Luft und über­schlug sich: Zwei Personen verletzt
Aktuell - Villach
Borkenkäferschaden
Borkenkäferschaden © pixabay

Hohe Schäden befürchtet

Der Borkenkäfer kommt!

Velden – Der Borkenkäfer verursacht jedes Jahr einen hohen Schaden in der Natur. Auch dieses Jahr droht eine neue Borkenkäferplage - unter anderem am Nordufer des Wörthersees zwischen Velden und Klagenfurt.

 1 Minuten Lesezeit (132 Wörter) | Änderung am 10.04.2017 - 16.22 Uhr

Im Wesentlichen gibt es zwei Ursachen für die Borkenkäferplage: Den Klimawandel und das Anpflanzen von Fichten an ungeeigneten Standorten aus wirtschaftlichen Gründen. Ist es den Fichten nämlich zu “heiß”, stoßen diese ein Stresshormon aus. Das lockt dann den Borkenkäfer an – der Schaden nimmt seinen Lauf. Nord- und Südufer des Wörthersees zählen zu den gefährdeten Gebieten, zum einen weil hier die Durchschnittstemperatur für die Fichten zu hoch ist, zum anderen bietet auch der Boden keine perfekten Voraussetzungen.

Vom Borkenkäfer befallene Bäume müssen gefällt werden. Sollte der Waldbesitzer dem nicht nachkommen, drohen Strafen bis zu 7.200 Euro. Ein Drittel weniger Erlös lässt sich durch einen befallenen Baum erzielen.

Experten sehen auch für 2017 wieder ein “Borkenkäferjahr”.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.