fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 18:25Überraschung gelungen: 44 Promis gratulierten Kärntnerin zum Hochzeits­tag31.05.2021 - 11:36Lenker fuhr nach Unfall weiter: 15-jähriger Mopedfahrer verletzt31.05.2021 - 10:26Große Trauer um Villachs Kultur­preisträger Heinz Stritzl
Wirtschaft - Villach
© RE/MAX Immospiegel 2016

Preisanstieg um 12,2 %

Einfamilienhaus-Preise im Steigflug

Villach – Den typischen Kärntner Einfamilienhaus-Preis weist der RE/MAX ImmoSpiegel 2016 mit 182.586 Euro aus, dieser liegt damit um +10,5% über 2015. Das ist wiederum der zweithöchste Anstieg im Land, nur übertroffen von Vorarlberg.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (115 Wörter)

Klagenfurt (Stadt + Land) hat mit 304 verbücherten Einfamilienhäusern die Nase vorne, gefolgt von Villach (Stadt + Land) mit 249 Einheiten.

Preisanstieg in Villach um 12,2 Prozent

Wie in allen Bundesländern sind in Kärnten die Preise in der Landeshauptstadt oder im Umlandbezirk am höchsten, aber der Preisunterschied zu den nachfolgenden Bezirken ist untypisch gering. „Offensichtlich dämpft der Einfluss von See-Sicht und Bergblick den Hauptstadt-Bonus“, so Daniel Lobnik, MSc, Geschäftsführer von RE/MAX Pro in Klagenfurt.

So haben die Einfamilienhauskäufer in Klagenfurt-Stadt für ein Haus im Schnitt 231.729 Euro ausgegeben, während es in Klagenfurt-Land noch 213.438 Euro und in Villach 204.171 Euro waren. Die Entwicklungstendenzen der Top 3: Klagenfurt-Stadt +7,0%, Klagenfurt-Land +2,9% und Villach (Stadt + Land) +12,2%.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.